Sie befinden sich hier:  Rezepte  | 

Hausgemachte Salami | Fleisch Rezept auf Kochrezepte.de

 


Hausgemachte Salami | Fleisch

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: kitz_haserl
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1000 g   Schweinefleisch, mager
2 EL   Nitritpökelsalz
300 g   Schweinerückenspeck
4 Zehe(n)   Knoblauch
2 EL   Thymian, gerebelt
2 EL   Pfefferkörner
2 TL   Koriander, gerebelt
6 Stk.   Pimentkörner
1 Stk.   Naturdarm vom Schwein

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Bei der Zubereitung dieses Rezeptes ist auf äußerste Sauberkeit zu achten! Das Fleisch waschen, trocken tupfen und von Fett und Sehnen berfreien, klein schneiden und mit dem Pökelsalz vorsichtig vermischen. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Am nächsten Tag das Fleisch durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen, den Speck grob würfeln und durch die grobe Scheibe des Fleischwolfs drehen. Alles nochmals vorsichtig durchmischen und für ca. 2 Stunden in das Gefrierfach stellen. In der Zwischenzeit Knoblauchzehen häuten und fein hacken, Pfeffer- und Pimentkörner im Mörser grob zerstoßen und mit den anderen Gewürzen und dem Knoblauch zum Fleisch geben. Erneut vorsichtig aber gründlich durchmischen und für 2 Stunden in den kühlschrank stellen. Den Schweinedarm ein Stück weit über einen Kaltwasserhahn ziehen und innen spülen, dann in eine Schüssel legen und ca. 30 Minuten wässern. Den Darm über einen Wursteinfüller* (im Fachhandel einzeln erhältlich oder als Aufsatz für den Fleischwolf) ziehen, etwas vom Fleischteig einfüllen, das Ende des Darms umschlagen, mit Küchengarn abbinden und den Darm zu einzelnen Würsten mit ca. 20 cm Länge füllen. Die Würste einzeln oder paarweise (dann den Darm einfach zusammendrehen) herstellen und jeweils das Ende des Darms umschlagen und abbinden. Den Fleischteig möglichst gleichmäßig einfüllen, Lufteinschlüße mit einer Nadel anstechen.
    Die Würste nun 5 bis 6 Wochen lang bei ca. 8 °C an einem trockenen, dunklen und luftigen Ort zum Trocknen aufhängen. Regelmäßig kontrollieren, sie müssen immer würzig und appetitlich riechen und sich trocken anfühlen. Unangenehm riechende Würste sofort beseitigen. Nach der Trockenzeit sollten die Würste etwa die Hälfte ihres Gewichtes verloren haben. Wer die Würste würziger will, kann sie noch länger hängen lassen (bis zu drei Monaten). Die Würste sind im Kühlschrank ca. 5 Monate haltbar.


Zubereitungszeit ohne Kühl- und Trockenzeiten.
Ein eventuell sich bildender weißer Belag auf den Würsten ist unschädlich und dient der Konservierung.
* Als Notbehelf dient auch ein Spritzbeutel mit entspr. weiter Tülle (ca. 1,5 cm), erfordert jedoch etwas Geschick.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von wurstler:

kann man natürlich machen geschmackssache

Geschrieben von unbekannter Gast:

Muß die Wurst nicht noch geräuchert werden?

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Hausgemachte Salami wurde bereits 18670 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage