Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Vollwertkost | 

Ungarisches Wein-Gulasch | Fleisch Rezept auf Kochrezepte.de von Nassau

 


Ungarisches Wein-Gulasch | Fleisch

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: Froschnase
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
500 g   Rindfleisch
4 große(r)   Zwiebeln
60 g   Tomatenmark
20 ml   Rotwein
200 g   Kartoffeln
1 EL   Schweineschmalz  

(alternativ: Öl)

1 Stk.   Lorbeerblatt
1 Stk.   Paprikaschote, rot
1 Prise(n)   Salz
300 ml   Fleischbrühe  

(alternativ: Wasser)

4 Stk.   Möhren
1 Prise(n)   Kümmel
1 Hand voll   Erbsen, extrafein
1 Prise(n)   Pfeffer

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Einfache Zubereitung

  • Das Fleisch in 3 cm starke Würfel schneiden und im Fett rundherum anbraten. Fein geschnittene Zwiebeln dazugeben, leicht anrösten und etwas Brühe oder Wasser darübergießen.

    Vor Ende der Kochzeit, Kartoffelwürfel, Gemüse und Wein nach Geschmack und Belieben zufügen.


Viele Zwiebeln ergeben eine dickliche Sauce. So könnt Ihr eine Mehlschwitze vermeiden. Es ist durchaus legitim, auch mal Würfelbrühe zu verwenden. Anstelle von Kartoffeln könnt Ihr Nocken, Nudeln etc. verwenden. Serviert es auch mal in verschiedenen Kasserollen, wie es in Ungarn Tradition ist.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Lecker! Werde ich ausprobieren. Danke für die Tipps!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Das hat aber mit einem ungarischen Gulasch nichts zu tun.

Geschrieben von unbekannter Gast:

frage: wielang beträgt bei euch im dürchnschnitt die Kochzeit?

Antwort von unbekannter Gast:

Ungefähr 3-4 Stunden, das ist normal für Gulasch

Geschrieben von margkove:

Rezept ist super! Tipps sind gut! So wünsche ich mir das! Speicher ich!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Ich würde- oder besser werde- einen Rotwein, und zwar einen nicht zu trockenen körperreichen nehmen, auch eventuell etwas mehr....

Gruß peterluxx

Geschrieben von unbekannter Gast:

Hallo unbekannter Gast, ich würde Rotwein nehmen, ist mir so bekannt bei Rindfleisch. Ich bevorzuge einen Lieblichen, vielleicht darfs auch etwas mehr sein als 20 ml ;-). Das Abwandeln bleibt ja jedem selbst überlassen...
Ich drucke mir das Rezept jetzt und berücksichtige das auf meiner Einkaufsliste! Hört sich sooo lecker an! Tschaui

Geschrieben von unbekannter Gast:

Mal eine banale Frage zum WEIN; roter oder weißer??

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 25 Minuten
 

Ungarisches Wein-Gulasch wurde bereits 11163 Mal nachgekocht!

 

Nassau