Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Vegetarische Rezepte | 

Marillenknödel aus Topfenteig | Knödel & Klöße Rezept auf Kochrezepte.de von Steirermaedel

 


Marillenknödel aus Topfenteig | Knödel & Klöße

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
250 g   Quark
1 Stk.   Ei
70 g   Mehl
70 g   Grieß
70 g   Butter, flüssig
1 Prise(n)   Salz
15 Stk.   Marillen
15 Stk.   Würfelzucker
100 g   Butter, flüssig  

(alternativ: Margarine)

150 g   Semmelbrösel
6 EL   Kristallzucker
1 Prise(n)   Zimt
1 Packung(en)   Vanillezucker

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Einfache Zubereitung

  • 250 g Topfen (Quark) mit dem Ei, Mehl, Grieß, zerlassener Butter und Salz gut miteinander vermengen, bis sich ein schöner Teig gebildet hat. Diesen Teig 30 Min. kühl ruhenlassen.
    15-20 Stk. Marillen (Aprikosen) vom Kern befreien. (Tipp: Bei reifen Früchten kann man den Kern wunderbar mit einem Kochlöffel aus der Frucht stoßen).
    In jede Frucht 1 Stück Würfelzucker statt des Kernes einsetzen.

    Auf dem Herd einen großen, weiten Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen.
    Anschließend aus dem Teig mit einem Löffel Stücke ausstechen, diese in der bemehlten Handinnenfläche flach drücken, eine Frucht einfüllen und den Teig so über die Frucht bringen, dass diese völlig vom Teig umhüllt ist.
    Durch Rollbewegung Knödel formen.
    Die Knödel in das kochende Salzwasser einlegen (Achtung: 1 Knödel vorher als Kochprobe ins Salzwasser geben, wenn dieser zu weich ist, dem Teig noch Mehl beimengen) und die Knödel 8-10 Minuten leicht wallend ziehen lassen. Die Knödel müssen sich im Kochwasser drehen.

    Währenddessen Butter in einer flachen, großen Pfanne schmelzen, Semmelbrösel, Zimt, Vanillezucker und Kristallzucker dazugeben und auf Stufe 2 hellbraun rösten. (Vorsicht: Verbrennen schnell!)
    Die Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Topf nehmen, abtropfen lassen und in der Bröselmasse wälzen.
    Heiß servieren.


Pflaumenknödel-Variante:
Statt der Marillen (Aprikosen), kann man schöne, feste Pflaumen verwenden. Diese müssen jedoch nicht entsteint werden. Das selbe gilt für die Aprikosen. Wer die Frucht lieber säuerlicher genießt, lässt den Fruchtkern in der Frucht und verzichtet auf die Würfelzuckerfüllung.

Wer möchte, kann noch zusätzlich zerlassene Butter über die Knödel träufeln und diese mit Staubzucker bestreut servieren. In Österreich werden diese Knödel sowohl als Hauptspeise, wie auch als Dessert gegessen.
Für ein Dessert im Höchstfall 2 Stück servieren.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Absolut geniales Rezept. Besser können Marillenknödel nicht schmecken. Dasnke

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Marillenknödel aus Topfenteig wurde bereits 15448 Mal nachgekocht!

 

Steirermaedel




Gewinnspiele
wellness-in-den-niederlanden
Wellness in den Niederlanden
Wir verlosen 3 Übernachtungen für Zwei inkl. Halbpension und Spa-Behandlung in den Thermen Bussloo! Teilnehmen
 
>