Sie befinden sich hier:  Rezepte  | 

Wildbrühe (dunkler Wildfond) | Wild Rezept auf Kochrezepte.de

 


Wildbrühe (dunkler Wildfond) | Wild

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für 6 Portion(en)
2 kg   Wildknochen
80 ml   Öl
500 g   Zwiebeln
200 g   Karotten
100 g   Knollensellerie
1 EL   Tomatenmark
750 ml   Rotwein, trocken
10 Stk.   Pfefferkörner, weiß
3 Stk.   Pimentkörner
2 Stk.   Nelken
1 Blatt   Lorbeer
8 Stk.   Wacholderbeeren
1 Zweig(e)   Thymian
1 kleine(r)   Sternanis
250 g   Sehnen
250 g   Parüren
2 l   Wasser

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Einfache Zubereitung

  • Den Backofen auf 200 °C Umluft, Ober-/Unterhitze 220 °C vorheizen. Die in gleich große Stücke gehackten Wildknochen mit dem Öl in einen Bräter geben und im Ofen rösten (ca. 30 Minuten), dabei die Knochen öfter wenden. Nach 15 Minuten evtl. vorhandene Sehnen und Parüren zugeben.

    Inzwischen das Gemüse putzen, würfeln, zu den Knochen geben und Farbe annehmen lassen. Ausgetretenes Fett aus dem Bräter abgießen, das Tomatenmark dazugeben und unter ständigem Rühren trockenrösten. In mehren Schritten mit dem Rotwein ablöschen und die Flüssigkeit einreduzieren lassen. Dabei immer wieder umrühren.

    Den Bräter auf die Herdplatte setzen, die Knochen mit heißem Wasser bedecken, den Bratensatz lösen und alles aufkochen. Den Fond abschäumen, Gewürze und Kräuter zugeben und den Fond offen mindestens 60 bis 70 Minuten köcheln lassen, dabei mehrmals abschäumen. Den Fond durch ein Haarsieb abseihen, weiter verwenden oder heiß in Gläser gefüllt abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.
    Salz (und evtl. Pfeffer) erst bei weiterer Verarbeitung zugeben.


Die angegebene Menge ergibt ca. 1,5 Liter Wildfond. Wildfond hält sich im Kühlschrank nur einige Tage, daher lohnt es sich, ihn portionsweise einzufrieren.

Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 45 Minuten
 

Wildbrühe (dunkler Wildfond) wurde bereits 8063 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage



 
>