Rezept Hochladen

Wunderteig, Grundrezept und 3 Varianten

Zutaten für 1 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Mehl in eine Rührschüssel sieben und mit dem Maisgrieß mischen. Wasser mit der lauwarmen Milch und dem Zucker verrühren. Hefe darin auflösen. Flüssigkeit in die Mulde gießen und einen kleinen Vorteig anrühren. Mit Mehl von der Seite bedecken und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

    Eier, Butter und Salz zugeben. Alles mit den Knethaken des Handrührers 5 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

    Teig mit bemehlten Händen aus der Schüssel auf eine bemehlte Arbeitsfläche gleiten lassen, nicht mehr kneten, sondern direkt weiter verarbeiten.

    VARIANTE 1: BUNS
    Für 8 - 12 große oder 16 Mini-Party-Burger, Zubereitung: 10 Minuten + 30 Minuten Gehzeit + 20 Minuten Backzeit

    1 Portion Wunderteig mit einem bemehlten Messer in die gewünschten Portionen teilen. Jede Portion mit bemehlten Händen zu einem Ball formen: den Teig umfassen und mit den Fingern nach innen einkremen und nach innen einarbeiten, bis eine starke Kugel entstanden ist. Nahtseiten nach unten in gleichmäßigem Abstand voneinander auf ein Blech mit Backpapier setzen.

    Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. 1 Eigelb mit 1 EL Sahne verquirlen und die Oberseite der Brötchen damit bestreichen. Mit 2 - 3 TL Sesamsaat, Mohn oder Haferflocken bestreuen. Im heißen Ofen bei 200 Grad 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

    TIPP: Buns am besten frisch verzehren, in Klarsichtfolie gewickelt halten sie 2 Tage, werden aber etwas trockener.

    VARIANTE 2: HOT-DOG-ROLLS
    Für 8 - 12 große Rolls oder 16 Mini-Party-Rolls, Zubereitung 10 Minuten plus 30 Minuten Gehzeit plus 20 Minuten Backzeit

    1 Portion Wunderteig mit einem bemehlten Messer in die gewünschten Portionen teilen. Jede Portion mit bemehlten Händen zu einem Ball formen: den Teig umfassen und mit den Fingern nach innen einkremen und nach innen einarbeiten, bis eine straffe Kugel entstanden ist. Nahtseiten verschließen.

    Kugeln zu Rollen (Hot-Dog-Brötchen) formen und ziehen und in gleichmäßigem Abstand voneinander auf ein Blech mit Backpapier setzen.

    Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. 1 Eigelb mit 1 EL Sahne verquirlen und die Oberseite der Brötchen damit bestreichen. Im heißen Ofen bei 200 Grad 20 - 25 Minuten goldbraun backen.

    TIPP: Rolls am besten frisch verzehren, in Klarsichtfolie gewickelt halten sie 2 Tage, werden aber etwas trockener.

    VARIANTE 3: TOAST
    Für 1 Kastentoastbrot, 10 Minuten plus 30 Minuten Gehzeit plus 40 Minuten Backzeit

    1 Portion Wunderteig in 6 gleich große Bällchen formen. Jede Portion mit bemehlten Händen zu einem Ball formen: den Teig umfassen und mit den Fingern nach innen einkremen und nach innen einarbeiten, bis eine straffe Kugel entstanden ist. Die Nahtseiten verschließen. Eine Kastenbackform mit etwas weicher Butter einpinseln, mit etwas weicher Butter einpinseln, mit etwas Mehl bestäuben. Kugeln hintereinander in die Form setzen.

    Zugedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. 1 Eigelb mit 1 EL Sahne verquirlen und die Oberseite der Brötchen damit bestreichen.
    Im heißen Ofen bei 180 Grad für 45 Minuten goldbraun backen. In der Form auf einem Küchengitter auskühlen lassen. Gänzlich erkaltet aus der Form nehmen und mit einem scharfen Sägemesser in Scheiben schneiden.

    TIPP: Das Toastbrot ist anfangs herrlich luftig und locker und sollte mit einem Brotsägemesser in nicht zu dünne Scheiben geschnitten werden. In Plastikfolie gewickelt, hält es im Kühlschrank bis zu 1 Woche und wird dabei schnittfester.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter