Rezept Hochladen

Weihnachtsgans mit böhmischen Knödeln

Zutaten für 6 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Backofen auf 200 Grad Celsius vorheizen. Gans innen und außen abbrausen, trocken tupfen. Hals und sichtbare Fettstücke abschneiden. Das Geflügel innen und außen mit Salz, Pfeffer und Majoran einreiben. Zwiebel abziehen, Äpfel schälen, entkernen. Beides mit grobe Stücke teilen, mit Backpflaumen, Liebstöckel und Petersilie mischen. Die Gans damit füllen, mit Spießchen zustecken oder zunähen. Flügel und Keulen festbinden.

  • 2
    Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter legen. Dann 250 ml Wasser angießen und den Deckel auflegen. Bräter in den Ofen geben. Während des Bratens öfter mit einer Fleischgabel in die Fettpolster zwischen Keule und Brust stechen, damit das Fett abfließen kann. Nach ca. einer Stunde die Gans auf den Rücken drehen. Noch 1,5 bis 2 Stunden braten, dabei öfter mit dem Fett vom Bräter übergießen, evtl. dabei auch immer etwas Wasser dazugeben. Die letzten 30 Minuten ohne Deckel garen. Die Gans ist gar, wenn beim Einstechen in die Keulen klarer Saft austritt.

  • 3
    Hefe zerbröckeln, mit Milch und Zucker verrühren, dann 15 Minuten gehen lassen. Anschließend Eier, Mehl, Salz, Pfeffer, Muskat in einer Schüssel vermengen. Die Hefemilch zufügen, verrühren. So lange rühren, bis der Teig Blasen wirft, 45 Minuten gehen lassen.

  • 4
    Den Knödelteig halbieren und zu 2 Rollen formen. Auf 2 gebutterte Stücke Alufolie legen, diese fest verschließen und in siedendem Salzwasser ca. 30 Minuten ziehen lassen.

  • 5
    Gans herausnehmen, Fett abschöpfen, Soßenfond einkochen lassen. Evtl. etwas Cognac angießen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • 6
    Knödel aus dem Wasser nehmen, kurz abtropfen lassen, in 1,5 cm breite Scheiben schneiden. Nach Wunsch in einer Pfanne in heißer Butter schwenken. Alles zusammen anrichten, evtl. Rotkraut dazu servieren.