Rezept Hochladen

Raffiniertes Lachsfilet im Spinat-Blätterteig-Mantel

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Das gutgekühlte Hechtfleisch zerkleinern, salzen und im Blitzhacker fein pürieren. Das Ei dazugeben und nach und nach die Créme-Double fein pürieren. Das Ei dazugeben und nach und nach die Crème-Double einarbeiten. Die Farce mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken, durch ein Haarsieb streichen und kaltstellen.
    Wichtig: Damit die Farce gut bindet, sollten sämtliche Zutaten gut gekühlt sein. Wird die Herstellung von einer Pause unterbrochen, dann alles wieder in den Kühlschrank stellen.
    Gemüsebrühe mit wenig Wasser und Butter dünsten, dann auf einem Teller erkalten lassen. Mit der Farce mischen und die steif geschlagene Sahne unterziehen.
    Den Blätterteig nach Packungsanweisung auftauen. Auf der bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn zu 4 Rechtecken ausrollen.
    Den Spinat verlesen, putzen, abbrausen und in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren. Eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Spinatblätter zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie überlappend zu Rechtecken auslegen. Mit der Nudelrolle die Flüssigkeit herausdrücken.
    Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Die Farce auf den Spinat streichen, gesalzene und gepfefferte Lachsfilets obenauf legen und einhüllen.
    Wichtig: Beim Einhüllen in den Spinat solltet Ihr darauf achten, dass die Blätter nicht zu stark überlappen und das Teigpäckchen nicht zu dick wird, denn dann gart der Lachs gleichmäßiger.
    Auf den Blätterteig legen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und zu einem Päckchen zusammenlegen.
    Zum Schluss mit verquirltem Eigelb einpinseln, auf das Backblech geben und etwa 20 Minuten backen.
    Das fertige Lachsfilet wird in Scheiben geschnitten. Das geht am besten mit einem elektrischen Messer. So wird kein Druck ausgeübt, und der Teig kann nicht unkontrolliert aufbrechen.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter