Rezept Hochladen

Raffinierte Rotkohlknödel mit Wildgeschnetzeltes

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Für die Knödel den Strunk vom Rotkohl entfernen. Kohl putzen und fein hobeln. 1 kleine Zwiebel schälen und hacken. Thymian, Nelken, Wacholder, Lorbeerblatt, Zimt und Pfeffer in ein Gewürzsäckchen geben und gut verschnüren.

  • 2
    Gehackte Zwiebel in einem Topf in 1 EL Butterschmalz andünsten. Rotkohl zugeben, kurz mitdünsten und mit Essig und Wein ablöschen. Das Gewürzsäckchen zugeben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten schmoren. Dabei zwischendurch umrühren.

  • 3
    Gewürzsäckchen entfernen. Speisestärke mit 1 EL Wasser anrühren und zu dem Rotkohl geben. Mit Salz und Preiselbeeren abschmecken, abkühlen lassen. Dann 2 - 3 EL Brösel untermischen und ca. 15 Minuten ziehen lassen, sodass die Masse formbar wird. 4 Klöße formen und im Gefrierfach ca. 75 Minuten anfrieren lassen (eventuell auch etwas länger).

  • 4
    Für das Geschnetzelte die restlichen Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden. Fleisch trocken tupfen und ebenfalls in Streifen schneiden. In einem heißen Butterschmalz anbraten, herausnehmen. Zwiebeln im Bratfett anbraten. 1 bis 2 EL Mehl darüberstäuben, kurz mitdünsten, mit Sherry ablöschen und 1 - 2 Minuten kochen lassen. Fond und Sahne zugießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen.

  • 5
    Fleisch in die Soße geben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze darin garen. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken.

  • 6
    Die Eier verquirlen. Klöße erst im Mehl, dann in der Eimasse und den Bröseln wenden. Ein weiteres Mal mit Ei und Bröseln panieren. Öl in einem großen Topf erhitzen (ca. 170 Grad). Knödel ca. 8 Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Geschnetzeltem anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.