Rezept Hochladen

Kartoffeltaschen mit Gänsefussfüllung Mehl zum

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Die Gänsefußblätter putzen, waschen und mit etwas Wasser im Topf wie Spinat zusammenfallen lassen. Abkühlen, ausdrücken und klein schneiden. Das Ei trennen, das Eiweiß für später kalt stellen. Den Bergkäse fein reiben. Den Frischkäse mit Eigelb, Salz, Grieß, Bergkäse und Gänsefußgemüse mischen.

    Die Kartoffeln für den Teig weich kochen, noch warm schälen und anschließend durch die Kartoffelpresse in eine Schüssel drücken. Mehl, Ei, Öl, etwas Salz und Muskatnuss zugeben und alles mit der Hand zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Sollte er noch kleben, etwas mehr Mehl einarbeiten, bis sich der Teig gut auswellen lässt.

    Auf einer mit Mehl bestreuten
    Arbeitsplatte den Kartoffelteig etwa ½ cm dick ausrollen.

    Mit einem Glas oder einer Schüssel (ca. 10 cm Ø) 8–10 Kreise ausstechen. 2 TL von der Füllung in die Mitte setzen. Das
    beiseitegestellte Eiweiß verquirlen. Den Teigrand mit Eiweiß bestreichen und den Kreis zusammenklappen. Den Rand etwas andrücken.

  • 2
    In einer großen beschichteten Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Kartoffeltaschen von beiden Seiten knusprig goldbraun ausbacken.

    In der Zwischenzeit die Gänsefußblüten in etwas Salzwasser etwa 2 Minuten blanchieren, dann kalt abschrecken. Sie erhalten dabei eine schöne, dunkelgrüne
    Farbe und sind nussig-knackig.

    Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Blüten darin schwenken. Vor dem Servieren über die Kartoffeltaschen geben.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter