Rezept Hochladen

Jungschweinrücken mit Ahornsirup und köstlichem Leipziger Allerlei

Zutaten für 6 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Die Schwarte vom Jungschweinrücken über Kreuz einschneiden (den Metzger darum bitten) und den Braten von allen Seiten kräftig mit Salz und Pfeffer einreiben.

  • 2
    Das kalte Wasser in einen Bräter geben. Das Bratenstück mit der Schwarte nach unten einlegen, langsam erhitzen und 10 Minuten leicht köcheln lassen - durch das kalte Wasser öffnet sich die Schwarte, so dass das Fett austreten kann. Dann den Braten umdrehen, das Sonnenblumenöl zufügen und die Schwarte mit 20 ml Ahornsirup einstreichen.

  • 3
    Inzwischen die Zwiebeln und Knoblauchzehen abziehen; die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch leicht flach drücken. Beides mit in den Bräter geben und 100 ml Fleischbrühe angießen.

  • 4
    Den Braten zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 1,5 Stunden garen; immer wieder etwas Fleischbrühe zugießen.

  • 5
    Nach der Garzeit den Deckel abnehmen, die Schwarte nochmals mit 20 ml Ahornsirup bestreichen und weitere 30 Minuten ohne Deckel braten.

  • 6
    Inzwischen für das Leipziger Allerlei die Butter in einem Topf erhitzen, den Puderzucker darin karamallisieren lassen und das gefrorene Leipziger Allerlei darin 10 Minuten dünsten; mit Salz würzen.

  • 7
    Den Schweinebraten herausnehmen und warm stellen. Den Bratenfond mit den Zwiebeln durch ein Sieb in einen Topf streichen.

  • 8
    Das Tomatenmark in den Brandfond einrühren und aufkochen lassen. Mehl und Sahne glatt miteinander verrühren und langsam unterrühren. Nochmals aufkochen lassen und mit Salz, dem restlichen Ahornsirup und Butter abschmecken.

  • 9
    Den Braten in 2 cm dicke Scheiben aufschneiden, auf einer vorgewärmten Platte anrichten und mit der Soße begießen. Mit der gefrorenen Petersilie garnieren und mit dem Leipziger Allerlei servieren.