Rezept Hochladen

Gefüllte Reistorte – auf Augsburger Art

Zutaten für 12 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Für den Mürbeteig Mehl, 90 g Zucker, Salz, ein Ei sowie Butter zu einem glatten Teig verkneten. Die Hälfte davon in die am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, dabei einen Rand hochziehen, wie übrigen Teig 30 Minuten kühlen.
    Mein Tipp: Wenn man Mürbeteig nicht ausrollt, sondern mit den Handballen und Fingern in die vorbereitete Form drückt, kann man auf das übliche Kühlen des Teiges nach dem Verkneten verzichten.
    Für die Füllung mit den Milchreis mit Weißwein aufkochen, dann 30 bis 40 Minuten quellen lassen.
    Ihr habt gerade keinen Milchreis im Haus? Das macht nichts, die Füllung schmeckt auch mit normalem Reis. Sie ist dann allerdings nicht ganz so cremig zart.
    Zwei Bio-Zitronen waschen, Schale abreiben und den Saft auspressen. Die restlichen Bio-Zitronen dick schälen. Die Filets aus den Trennhäuten schneiden, mit restlichem Zucker, Zitronenschale und -saft in einen Topf geben, dann fünf Minuten köcheln lassen. Unter den gequollenen Reis ziehen und abkühlen lassen.
    Nun den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    In der Zwischenzeit die Füllung auf dem Teigboden in der Form verteilen. Restlichen Teig auf der bemehlten Arbeitsplatte ausrollen, einen Kreis von etwa 26 cm Durchmesser ausschneiden. Den Teigrest zu zwei dünnen Rollen formen.
    Teigdeckel vorsichtig auf die Füllung legen, mit Eiweiß bestreichen. Die Teigrollen spiralförmig darauf legen. Alles mit Mandelblättchen bestreuen und 40 bis 50 Minuten backen.
    Die Reistorte abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.
    Die Dosen-Aprikosen auf einem Sieb abtropen lassen, in Spalten schneiden und mit den gehackten Pistazien unter den Reis heben.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter