Rezept Hochladen

Flusskrebspastete mit Porreegemüse

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Zuerst die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 100 g Sahne steifschlagen. Eine Parfaitform kalt ausspülen und mit Klarsichtfolie auslegen, die Folie glattstreichen, sonst hat man Falten in der Pastete.

    Dill fein schneiden. Die aufgeweichte Gelatine in 1 EL Gemüsebrühe und 50 ml Sahne geben, aufkochen lassen, bis die Gelatine sich gelöst hat.

    Frischkäse und Joghurt mischen, glattrühren. Eine gehackte Pepperoni in die Masse geben. Die aufgelöste Gelatine unterheben, die Masse teilen.

    In die eine Hälfte die Flusskrebse unterheben. Mit Salz und Pfeffer beide Massen kräftig würzen, da durch die Kühlung viel von der Würze verloren geht.

    Schichtweise die beiden Massen in die Form füllen, nach jeder Schicht ordentlich Dill darauf streuen. Die Folie zu beiden Seiten darüber schlagen und über Nacht in den Kühlschrank legen.

    Am nächsten Tag den Porree in feine Streifen schneiden, in der Butter dünsten, mit Mehl bestäuben, mit der Gemüsebrühe aufgießen, Crème fraîche dazugeben sowie die restliche kleingeschnittene Pepperoni und einige Minuten köcheln lassen.

    Mit Salz, Pfeffer und Muskat käftig abschmecken.

    Die Pastete in dicken Scheiben aufschneiden und zu dem Porreegemüse servieren.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter