Rezept Hochladen

Dampfnudeln mit Kardamom-Erdbeeren

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    1. Mehl und Salz in eine Rührschüssel geben. Eine kleine Mulde ins Mehl drücken, Hefe hinein bröseln und 1 1/2 EL Zucker zugeben. 80 ml Milch leicht erwärmen und mit der Hefe und dem Zucker zu einem Vorteig verrühren. Mit etwas Mehl bestäuben, ein Tuch über die Schüssel legen und an einem warmen Ort ca. 10 Minuten gehen lassen.

    2. 40 g Butter und das Ei zum Vorteig geben, die Masse zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Mit einem Küchentuch zudecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Dann den Hefeteig mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank (nicht im 0 Grad-Fach) 6 Stunden gehen lassen.

    3. Den Teig mit Mehl bestäuben, kurz kneten, in 4 Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Dampfnudeln auf ein mit Mehl bestäubtes Tuch setzen, wieder mit Mehl bestäuben und mit einem zweiten Tuch zugedeckt noch einmal 15 Minuten gehen lassen.

    4. In einem großen gusseisernen flachen Topf 100 ml Milch, 1 EL Zucker und die restliche Butter lauwarm erhitzen. Dampfnudeln in die Milch legen und aufkochen. Den Deckel auflegen – während der gesamten Garzeit nicht mehr abnehmen! Nudeln bei schwacher Hitze etwa 50 Minuten auf dem Herd garen. Dann ist die Flüssigkeit aufgesogen, es bildet sich eine Kruste. Das Ende der Garzeit kündigt ein leises Brutzelgeräusch an. Auf schwächster Flamme noch 5 Minuten garen, dann vom Herd nehmen und noch 10 Minuten ziehen lassen.

    5. In der Zwischenzeit den Zucker mit 1 1/2 TL Wasser aufkochen. Vanilleschote auskratzen, Kardamomkapseln in den Zuckersirup geben. 4 Minuten ziehen lassen, den Topf vom Herd ziehen und den Zuckersirup durch ein Sieb gießen. Die Erdbeeren waschen, entkelchen und klein schneiden. Ein Viertel der Erdbeeren mit Sirup und Zitronensaft pürieren, die übrigen Erdbeeren mit dem Püree marinieren. Die Sahne steif schlagen. Dampfnudeln mit Puderzucker bestäuben und mit Kardamom-Erdbeeren und Sahne servieren.

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter