Rezept Hochladen

Brennender Vulkan – Hackbraten in Vulkanform – für Gäste

Zutaten für 2 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Für die Tomatensoße Zwiebeln und Knoblauch schälen und die Chili putzen.
    Zwiebeln würfeln, Knoblauch und Chili fein hacken.

    Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Chili darin anbraten.

    Den braunen Zucker dazu geben und leicht karamellisieren lassen.
    Geräuchertes Paprikapulver, Balsamico, passierte Tomaten und Thymianblättchen dazu geben und für mindestens eine halbe Stunde auf kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen.

    Mit dem Stabmixer fein pürieren. Nochmals aufkochen lassen, den Honig dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Soße warmhalten.
    Für die Hackbraten das Brötchen für 15 Minuten in eine Schüssel mit warmem Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

    Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

    Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
    Das Brötchen mit den Händen ausdrücken und mit Zwiebeln, Hackfleisch, Senf, Ei, Petersilie, Oregano und Knoblauch in eine Schüssel geben.
    Mit Salz und Pfeffer würzen und gründlich verkneten. Sollte die Hackmasse zu feucht sein, etwas Paniermehl dazu geben.

    Die Masse halbieren, und jede Hälfte auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech zu einem ungleichmäßigen Berg formen.

    Mit dem angefeuchteten Stiel eines Holzkochlöffels Kuhlen in die Spitzen drücken und im vorgeheizten Backofen etwa eine halbe Stunde backen bis die Hackbraten knusprig sind.
    Währenddessen den Reis in ein Sieb geben und gründlich unter fließendem Wasser waschen.

    Mit 260 Millilitern Wasser und Salz in einen Topf geben, mit Deckel auf mittlerer Hitze aufkochen und auf kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Reis weich und das Wasser komplett verkocht ist.

    Die Butter dazu geben und mit einer Gabel vermischen.
    Mit dem Kochlöffelstiel die in der Kuhle der Hackbraten angesammelte Flüssigkeit herausdrücken. Gegebenenfalls noch mit etwas Küchenrolle trocken tupfen.
    Den Reis auf zwei kleine Schüsseln verteilen und mit Frühlingszwiebel bestreuen.

    Etwas Tomatensoße auf zwei Teller gießen und die beiden Hackbraten auf die Soße stellen.

    Etwas Soße über die Braten geben, dabei allerdings achten, dass keine Soße in die Spitze läuft.

    Strohrum in die Kuhlen gießen, mit Streichhölzern oder einem Feuerzeug anzünden und sofort auftragen. Mit dem Reis und der restlichen Soße servieren – Mahlzeit!