Rezept Hochladen

Äpfel im Schlafrock – Schritt für Schritt

Zutaten für 4 Personen
Kein Schleppen? Zutaten online bestellen:
  • 1
    Zur Vorbereitung:
    Das Weizenmehl, kalte Butter, Ei und Salz rasch zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zu eine Kugel formen, in Folie einwickeln und etwa eine Stunde kühl stellen. Von vier Äpfeln den Stiel entfernen. Mit einem Ausstecher das Kerngehäuse und den Blütenansatz entfernen. Die Früchte schälen und in eine Schüssel mit Wasser und etwas Zitronensaft legen, damit sie sich in der Zwischenzeit nicht braun verfärben.

    Zum Füllen und einhüllen der Äpfel:
    Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, aus der Folie wickeln und auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. einen halben Zentimeter dick ausrollen. Mit dem Teigrädchen etwa 4 gleich große Quadrate ausschneiden. Die Äpfel mit Küchenkrepp trocken tupfen und in die Mitte der Teigquadrate setzen. Je einen Esslöffel Erdbeermarmelade in die ausgehölten Früchte füllen. Den Teig über den Äpfeln zusammenklappen. Die Ränder mit den Fingerspitzen kantenartig fest zusammendrücken.

    Für den Backvorgang:
    Aus den Teigresten jeweils einen Stiel formen und Blätter ausstechen oder ausschneiden. Mit etwas Eiweiß bestreichen und auf die Äpfel kleben. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Ein Ei aufschlagen und trennen. Das Eigelb verquirlen. Die Äpfel rundum damit einpinseln. Ein Blech gut einfetten oder sorgfältig mit Backpapier auslegen. Die Früchte nebeneinander daraufsetzen und auf der mittleren Schiene des Ofens in ca. 30 Minuten goldbraun backen.

    Zum Servieren:
    Die Äpfel aus dem Backofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und noch heiß als Dessert oder auch zum Nachmittagskaffee servieren.

    Besonders dekorativ sehen diese Kreationen aus, wenn sie gleich nach dem Backen mit Zuckerguss überzogen werden. Dazu Puderzucker mit 1 bis 2 EL Zitronensaft verrühren - nach Wunsch mit etwas Rum aromatisieren - und über die Früchte geben. Selbstverständlich könnt Ihr auch Äpfel im Schlafrock mit Vanillesoße oder Schlagsahne servieren. Ebenfalls SEHR köstlich !

Lust auf 🍽️ neue Rezepte?

Der kochrezepte.de Newsletter