Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Lexikon  |  Nährstoffe  | 

Vitamin A und Betakarotin auf Kochrezepte.de

 

Vitamin A und Betakarotin

 Käse-Vatiationen mit viel Vitamin A
Käse-Vatiationen mit viel Vitamin A
Vitamine werden vom Körper nicht ausreichend gebildet und müssen deshalb in ausreichender Menge dem Körper zugeführt werden. Vitamin A ist ein fettlösliches Vitamin, das in mehreren Formen auftritt (Retinol, Retinal, Vitamin-A-Aldehyd u. a.). Betakarotin (Provitamin A) ist eine Vorstufe von Vitamin A aus pflanzlichen Lebensmitteln und kann im menschlichen Darm teilweise in Vitamin A umgewandelt werden.

Gut für

Vitamin A ist besonders wichtig für die Augen, speziell für das Dämmerungssehen. Zudem spielt es für das Wachstum und die Zellteilung eine Rolle und hält Haut und Schleimhäute gesund. Nebenbei wird es für die Spermienproduktion benötigt. Ein Mangel an Vitamin A äußert sich in Nachtblindheit und einer Austrocknung und Schuppung der Haut. Außerdem steigt die Infektionsanfälligkeit. Eine einmalige extreme Mehraufnahme an Vitamin A kann zu kurzfristigem Haarausfall, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Übelkeit führen. Ein langfristiger Überschuss kann Leberschäden und Wachstumsstörungen hervorrufen.

Enthalten in

Vitamin A kommt ausschließlich in tierischen Lebensmitteln vor; da vor allem in der Leber, in Fisch und Käseprodukten. Das in pflanzlichen Lebensmitteln enthaltene Betakarotin (Provitamin A) kann vom Darm zu 15 % in Vitamin A gespaltet werden, reicht aber zur Deckung des Tagesbedarfes nicht aus.

Täglicher Bedarf

Der Tagesbedarf an Vitamin A beträgt etwa 0,8 mg, bei Schwangeren und Jugendlichen auch etwas mehr. Dabei sollte sowohl Vitamin A als auch Betakarotin verzehrt werden.

Weitere Vitamine





Gewinnspiele
isle-of-dogs-ataris-reise-ab-10-mai-im-kino
ISLE OF DOGS – ATARIS REISE: ab 10. Mai im Kino
Zum Filmstart verlosen wir 2 x den Tierhaar-Bodenstaubsauger von Severin, Freikarten & Filmfiguren! Teilnehmen
 
>