Rezept Hochladen

Zwetschge, Zwetsche oder Quetsche – es gibt viele Namen für die Unterart der Pflaume und mindestens genauso viele Möglichkeiten, sie zuzubereiten. Im Moment kommt man an der blauen Steinfrucht kaum vorbei und das finden wir überhaupt nicht schlimm. Ganz im Gegenteil: Schon seit Monaten freuen wir uns auf die Zwetschgen Saison, sie endlich wieder frisch auf dem Markt einzukaufen und damit leckere Gerichte zu zaubern. Heute zeigen wir euch unsere liebsten Zwetschgen Rezepte und verraten euch spannende Fakten zur Frucht, die ihr so vielleicht noch nicht kanntet.

Zwetschgen: Fruchtige Fakten

  1. Die Zwetschgen Saison dauert bei uns von Juli bis September. Späte Sorten gibt es sogar noch im Oktober.
  2. Weltweit gibt es über 2.000 Zwetschgen- und Pflaumensorten. Welche kennt ihr?
  3. In Deutschland werden die meisten Zwetschgen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bayern angebaut. Dort sind die Bedingungen für den Anbau der Steinfrüchte am besten.
  4. Zwetschgen sind richtig gesund. Sie enthalten viele Vitamine und Mineralien sowie Spurenelemente und Ballaststoffe.
  5. Zwetschgen reifen nicht nach, wenn sie einmal geerntet sind. Deshalb solltet ihr nur reife Früchte kaufen und die grünen, harten lieber liegen lassen.

Zwetschgenmus selber machen

Zutaten für 3 Gläser (je 250 ml)

1 kg Zwetschgen, halbiert + entsteint
1/2 TL Zimt
150 g Zucker
2 EL Rum (optional)

Zubereitung

  1. Die Zwetschgen zusammen mit Zimt und Zucker in einen Topf geben und bei niedriger Hitze 2 Stunden köcheln lassen. Hin und wieder umrühren.
  2. Die gekochten Zwetschgen durch ein Sieb streichen und wieder in den Topf geben. Hier eventuell den Rum hinzufügen.
  3. Alles nochmal für ca. 20-25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, bis es die Konsistenz von Mus erreicht hat. Wichtig: Oft umrühren!
  4. Das noch heiße Mus in sterilisierte Gläser füllen und verschließen. Für 5 Minuten auf den Deckel stellen, danach umdrehen und abkühlen lassen.

Zwetschgen Saison: Unsere liebsten Rezepte

Die absoluten Klassiker unter den Zwetschgen Rezepten sind Zwetschgenknödel. Wir freuen uns jedes mal wieder, wenn wir den Knödel aufschneiden und im Inneren die süße Frucht finden. Außerdem haben wir einen Crumble mit Zwetschgen für euch: Perfekt, wenn ihr das Obst verarbeiten möchtet, aber nicht so viel Zeit für Knödel habt. Probiert’s gleich mal aus!

Zwetschgenknödel

Crumble mit Zwetschgen

Welche Rezepte gehören für euch zur Zwetschgen Saison einfach immer dazu? Schreibt uns gerne eine Nachricht auf Instagram!

Titelbild: Shutterstock / YARUNIV Studio