Rezept Hochladen

Am ersten Freitag im August findet jährlich der Internationale Tag des Bieres statt und auf der ganzen Welt feiert man anlässlich dazu das Getränk – dieses Jahr demnach am 2. August. In Deutschland fällt der Tag des Bieres jedoch auf den 23. April. Warum das so ist? Genau an diesem Tag im Jahr 1516 wurde das Reinheitsgebot für Bier verkündet. Wie sich das auf die Herstellung ausgewirkt hat, dass man Bier nicht nur trinken, sondern auch in leckeren Rezepten verwenden kann und viele weitere Fun Facts findet ihr hier.

Wusstet ihr, dass …

Foto: Shutterstock / Master1305

Foto: Shutterstock / Master1305

  1. … Bier aufgrund des Reinheitsgebots nur aus Wasser, Malz, Hopfen und Hefe gebraut wird?
  2. … Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe und Farbstoffe dank des Reinheitsgebots nicht ins Bier kommen?
  3. … in Deutschland über 6.000 verschiedene Biere gebraut werden?
  4. … das Reinheitsgebot als eine der ältesten Lebensmittelverordnungen der Welt gilt?
  5. … Bier Kalzium, Phosphor, Magnesium und Kalium enthält?
  6. … Pils die beliebteste Bier-Sorte in Deutschland ist? Danach folgen Weizen und Export.

Leckere und skurrile Biermischgetränke

  1. “Radler”: Helles Bier mit Zitronenlimonade im Verhältnis 1:1
  2. “Berliner Weiße”: Weißbier mit einem Schuss Waldmeister- oder Himbeersirup
  3. “Diesel”: Bier mit Cola im Verhältnis 1:1
  4. “Black Velvet”: Dunkles Bier und Sekt im Verhältnis 1:1
  5. “Goaßmaß”: 0,5 Liter Bier und 0,5 Liter Cola mit 4 cl Asbach oder Kirschlikör

Welche Fakten rund um den Tag des Bieres kennt ihr noch? Und würdet ihr eine dieser Mischungen probieren?

 

Leckere Rezepte zum Tag des Bieres

Weißbier Tiramisu

Knuspriges Bierbrot

Rumpsteak mit Biersoße

Titelbild: Shutterstock / Leszek Czerwonka