... Pfannkuchenteig - So gelingt er! - kochrezepte.de

Rezept Hochladen

Egal, ob Sonntagmorgen als süßes Frühstücks-Highlight, unter der Woche herzhaft gefüllt als Abendessen oder als besonderer Abschluss eines Menüs: Pfannkuchen gehen und schmecken einfach immer! Das Grundrezept ist wirklich einfach, wir verraten es euch weiter unten. Davor beantworten wir aber noch die häufigsten Fragen, die aufkommen, wenn man selber Pfannkuchenteig zubereitet. So steht eurem nächsten Pfannkuchen-Genuss nichts mehr im Weg!

Q&A: Der perfekte Pfannkuchenteig

  1. Kann ich den Teig sofort ausbacken? Wenn alle Zutaten verrührt sind, lässt du den Teig am besten ca. 15 Minuten lang ruhen, so wird er besonders geschmeidig.
  2. Welches Mehl eignet sich eigentlich am besten für den Pfannkuchenteig? Eine genaue Vorgabe gibt es nicht, Pfannkuchen klappen mit fast jeder Mehlsorte. Besonders luftig werden sie aber mit Weizenmehl Type 405. Mit Buchweizenmehl oder Vollkornmehl werden sie etwas herzhafter und eignen sich deshalb besonders für salzige Füllungen.
  3. Welche Pfanne eignet sich am besten? Beschichtete Pfannen* sind unsere Favoriten, um Pfannkuchen auszubacken. Dank der Antihaft-Beschichtung bleibt der Teig nicht kleben und lässt sich gut wenden.
  4. Welches Fett ist am besten fürs Ausbacken geeignet? Neutrales Pflanzenöl (z.B. Rapsöl) und Butter eignen sich dafür gut. Bei der Butter musst du nur beachten, dass sie bei zu hohen Temperaturen schnell verbrennt. Die Pfannkuchen dann nur bei mittlerer Hitze ausbacken.
  5. Kann ich Pfannkuchen einfrieren? Das klappt sogar sehr gut! Backe Pfannkuchen einfach auf Vorrat und schichte sie abwechselnd mit Butterbrotpapier. Dann ab in einen Gefrierbeutel oder Plastikbehälter und ins Gefrierfach damit. Anschließend einfach nochmal einzeln in einer beschichteten Pfanne ohne Fett aufbacken.

* Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate Link.

Pfannkuchenteig – Das Grundrezept

Zutaten für ca. 16 Stück

500 g Mehl
1 Liter Milch
5 Eier
1 Prise Salz
Öl zum Ausbacken

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (außer Öl) zu einem dünnflüssigen Teig ohne Klümpchen verrühren und 15 Min. ruhen lassen.
  2. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Teig mit einer Kelle hineingießen.
  3. Auf beiden Seiten ca. 2-3 Min. ausbacken.
  4. Mit dem restlichen Teig genau so fortfahren.

Dazu passen die unterschiedlichsten Füllungen, von herzhaft bis süß. Wie wär’s zum Beispiel mit Sour Cream, Lachs und Avocado? Oder ganz klassisch mit Zimt und Zucker oder Marmelade? Wir sind auf eure Kreationen gespannt: Verratet sie uns gerne per Nachricht bei Instagram!