Rezept Hochladen

Man könnte zwar meinen, dass Paprika ein Sommer-Gemüse sei – so sommerlich orange und rot, wie sie leuchten -, man kann sie bei uns allerdings auch noch im Herbst ernten! Und weil wir die letzten Paprika natürlich noch unbedingt nutzen wollen, bevor der Winter einkehrt, haben wir uns ein paar leckere Paprika Rezepte rausgesucht und möchten sie weiter unten mit euch teilen. Zudem gibt’s wie immer spannende Fakten über das bunte Gemüse, die ihr so vielleicht noch nie gehört habt. Also gleich mal weiterlesen!

Paprika – Wusstest du, dass …

  1. … der Paprika gar keine Schote ist? In Wirklichkeit handelt es sich nämlich um eine Trockenbeere – gewusst?
  2. … Paprika richtig viel Vitamin C enthalten? Dadurch schützen sie uns besonders in der kalten Jahreszeit vor Erkältungen und stärken zudem unser Immunsystem.
  3. … Paprika bei uns von Juli bis Oktober Saison haben? Also schnell nochmal zugreifen und leckere Gerichte daraus zaubern! Weiter unten findet ihr ein paar Ideen dafür.
  4. … Paprika nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten? Am besten lagerst du sie im Keller oder der Speisekammer. So behalten sie ihr fruchtiges Aroma und bleiben schön knackig.
  5. … grüne, gelbe und rote Paprika keine unterschiedlichen Sorten sind? Grüne Paprika sind ganz einfach noch unreif und verändern ihre Farbe mit der Zeit von gelb über orange zu rot.

Paprika selber einlegen (ca. 3-4 Gläser)

Zutaten:

4 Paprika
500 ml Weißweinessig
120 g Zucker
500 ml Wasser
10 Knoblauchzehen, geschält
1 EL Senfkörner

Zubereitung:

  1. Die Paprika entkernen und in Streifen schneiden.
  2. Etwas Wasser kochen, Salz hinzufügen und die Paprika-Streifen darin für 3 Min kochen. Die Paprika herausnehmen und abtropfen lassen.
  3. Essig, Wasser, Zucker und Senfkörner in einen Topf geben und zusammen mit dem Knoblauch aufkochen.
  4. Paprika in Gläser geben und mit dem Essig-Zucker-Sud auffüllen. Luftdicht verschließen und über Nacht ziehen lassen.
  5. Am nächsten Tag die Gläser abgießen, den Sud auffangen und das Gemüse abtropfen lassen.
  6. Den Sud nochmal aufkochen lassen, anschließend (wie auch am Vortag) zusammen mit den abgetropften Paprika-Streifen in die Gläser füllen und luftdicht verschließen.

Unsere liebsten Paprika Rezepte

Wieso Paprika so toll in den Herbst passen? Weil man richtiges Comfort Food aus ihnen zaubern kann! Und welches Gericht ist besser dafür geeignet, uns warm zu halten, als würziges Chili con Carne? Doch auch in einem leichten Aufstrich in Kombination mit Feta macht das Gemüse was her und erinnert uns an den letzten Mittelmeer-Urlaub – Sommer auf dem Teller, trotz Regen vor dem Fenster sozusagen. Und wenn wir schon mal im Süden sind, bleiben wir auch gleich da und genießen knusprige Pide mit Paprika-Hackfleisch-Füllung. Guten Appetit!

Chili con Carne

Paprika Feta Dip

Pide mit Hackfleisch

Welche Paprika Gerichte kennt ihr noch? Schreibt uns euer liebstes Rezept gerne per Nachricht bei Instagram!

Titelbild: Shutterstock / Emily Li