Rezept Hochladen

Bekommt ihr im Sommer auch immer Lust auf alles, das mit Kokosnuss zubereitet wurde? Bei Kokos denken wir sofort an weiße Sandstrände, türkis-blaues Meer und Palmen – Sommer-Feeling pur! Die tropische Frucht eignet sich aber nicht nur perfekt für sommerliche Desserts, sondern ist noch dazu gesund. Interessante Fakten und ein schnelles Rezept für gesunde Kokosbällchen im Raffaello-Stil haben wir hier für euch zusammengetragen.

Kokosnuss – 5 spannende Fakten zur tropischen Frucht

Kokosnuss

  1. Wusstet ihr, dass die Kokosnuss eigentlich gar keine Nuss, sondern eine Steinfrucht ist?
  2. Die Kokosnuss wächst vor allem in den Küstenregionen von Süd- und Mittelamerika, Afrika, Asien und Hawaii.
  3. Das Fruchtfleisch der Kokosnuss besteht vor allem aus Wasser und Fett und enthält viele gesunde Ballaststoffe und Protein sowie Calcium, Kalium, Magnesium und Vitamin C.
  4. Die höchste gemessene Kokospalme wurde 30 Meter hoch.
  5. Kokoswasser enthält im Gegensatz zum Fruchtfleisch kaum Fett, dafür aber viele Vitamine und Mineralien.

Rezept für gesunde Kokosbällchen

Gesunde Kokosbällchen - Foto: Shutterstock / Anna Shepulov

  • Zutaten für 8 Stück:
  • 100 g Magerquark
  • 30 g Kokosmus
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 2 TL Ahornsirup
  • 8 Mandeln
  • 50 g Kokosflocken

 

  1. Den Magerquark mit dem Kokosmus, Mandelmus und Ahornsirup gut vermischen und für 20 Min. kühlen.
  2. Kleine Bällchen formen und in die Mitte jeweils eine Mandel drücken.
  3. Die Kugeln in den Kokosflocken wälzen.
  4. Für 2 Stunden ins Gefrierfach stellen.

Und, wer von euch hat jetzt Lust auf Urlaub auf einer tropischen Insel bekommen? Wir vertrösten uns jetzt erst mal mit diesen Kokosbällchen – wenn man die Augen schließt, kann man schon fast das Meer rauschen hören und den Sand zwischen den Zehen spüren …