Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Chefkoch des Monats  | 

Kochen sie norddeutsch? auf Kochrezepte.de

 

Kochen Sie norddeutsch?

Was Hamburg zu bieten hat

Was Hamburg zu bieten hat
Elb-Stine im Kurkumateig, Sylter Lammkarree und Hamburger Pfeffernüsse. Klingt nordisch und schmeckt auch so. Der Sternekoch Heinz O. Wehmann zeigt in seinem neuem Buch „Kochen Sie norddeutsch?“, was Hamburg und die Region an Gaumenfreuden zu bieten hat. Leser des Hamburger Abendblattes schickten dem Gourmetkoch des Landhaus Scherrer viele, schon fast vergessene, traditionelle Rezepte. Diese werden auf 224 Seiten neu interpretiert und Schritt für Schritt erklärt, wie die regionalen Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts in der eigenen Küche zubereitet werden.

Durch die maritime Lage und dem damaligen Fischreichtum der Elbe, standen vorwiegend Fischgerichte auf dem Tisch. Ab dem 16. Jahrhundert kamen aufgrund des Hafens jedoch auch einige exotische Gewürze in den Kochtopf. Zusammen mit Obst aus dem Alten Land und Gemüse aus den Vierlanden entstand eine abwechslungsreiche Küche, die ihren Ruf weit voraus war. „Die norddeutschen Speisen sind so hervorragend wie ihre Produkte, die Leute kennen sie nur nicht mehr“, sagt Heinz O. Wehmann. Aus diesem Grund hat die Redaktion des Hamburger Abendblattes seine Leser aufgerufen, die Rezepte ihrer Lieblingsgerichte von Früher einzusenden. Vom Sternekoch modern dargestellt ist das neue Buch „Kochen Sie norddeutsch?“ mit unterhaltsamen Geschichten das neue Standardwerk der deutschen Küchen.

Die Kochrezepte.de-Redaktion meint:

"Nich lang schnacken, Kopf in Nacken!" Gut, in dem Spruch geht es eigentlich um Alkohol, aber wir finden es passt auch zu dem leckeren Essen aus "Kochen Sie norddeutsch?". Wir wollen damit sagen: Nicht um den heißen Brei rumreden, sondern einfach die Rezepte nachkochen.

Produktinformationen:

Kochen Sie nordeutsch?
Heinz O. Wehmann

220 Seiten
Verlag: Hamburger Abendblatt
19,95 Euro





 
>