Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Kartoffeln | 

Schwäbische Kartoffelschnitz in d'r saura Soß | Kartoffeln Rezept auf Kochrezepte.de von kochrezept

 


Schwäbische Kartoffelschnitz in d'r saura Soß | Kartoffeln

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: Eisenhut_Mayer
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
9 Stk.   große, festkochende Kartoffeln
1 Stk.   große Gemüsezwiebel
1,5 l   Hühner- oder Gemüsebrühe
5 Stk.   Wacholderbeeren
3 Stk.   Piment im Ganzen
3 Stk.   Lorbeerblätter
2 cl   Schnapsglas Rotweinessig
1 EL   Zucker
1 EL   Salz
1 Msp.   gemahlener Kümmel
1 TL   Zimt
1 Prise(n)   Pfeffer
1 Prise(n)   Petersilie
120 g   Butter
7 EL   Mehl

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • 1
    Die Kartoffeln schälen und der Länge
    nach je nach Größe entweder in Viertel,
    Sechstel oder Achtel spalten, Zwiebel
    schälen, halbieren und in Scheiben
    schneiden, alles samt Brühe in einen
    Topf geben.
  • 2
    Wacholderbeeren, Piment und Lorbeerblätter zugeben und köcheln
    lassen, während die Einbrenne hergestellt wird (zirka 10 Minuten).
  • 3
    In einer tiefen Pfanne die Butter erhitzen
    und das Mehl unterrühren, sodass eine dunkle Einbrenne entsteht. Die Mehl- schwitze mit ein paar Esslöffeln Hühner- brühe ablöschen, bis sie sämig wird. Anschließend Rotweinessig, Kümmel, Salz, Zimt und Zucker zugeben und die Kartoffeln sowie die Zwiebel mit einem
    Schaumlöffel aus der Brühe in die Soße geben
  • 4
    So viel Brühe nachgeben, dass die Soße weiter sämig bleibt. Alles zusammen mindestens weitere 10 Minuten simmern lassen, bis die Kartoffeln bissfest sind. Gut rühren und ab und zu etwas von der Brühe zugeben.
  • 5
    Mit frischer Petersilie und Pfeffer
    dekoriert servieren. Wer mag, kann gesottenes Rindfleisch (Tafelspitz) oder Hühnerfleisch dazu reichen.


Dieses Rezept stammt "Aus Omas Kochbuch" von Elisabeth Ruckser und ist im Servus Verlag erschienen.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Aber Hallo

Geschrieben von unbekannter Gast:

Das Rezept ist gut ,sehr schmackhaft und verdient nicht auseinander genommen zu werden !

Antwort von unbekannter Gast:

es nimmt ja hier niemand auseinander, hat nur jemand nicht richtig gelesen, alles gut...??

Geschrieben von unbekannter Gast:

Auweia. , wer lesen kann ,ist im Vorteil .Brühe stellt man nämlich selbst aus Hühnerfleisch oder Gemüse her . Instand - Brühe wurde nicht erwähnt . Wenn das Rezept alt ist ,gehe ich davon aus ,meine Oma , kannte kein Instand !!!!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Auweia...?????wie kann man denn mit Instand-Brühe kochen ???Ironie aus!

Antwort von unbekannter Gast:

wo, bitteschön, steht hier was von Instantbrühe?! Es ist die Rede von Hühner-oder Gemüsebrühe, keine Rede von Instant, genau lesen, wäre ratsam...

Geschrieben von unbekannter Gast:

bin grosser Fan von solchen alten Rezepten und werde es bald ausprobieren, wem es zu "mager" ist, der kann ja den Tafelspitz dazu essen...??????

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 40 Minuten
 

Schwäbische Kartoffelschnitz in d'r saura Soß wurde bereits 788 Mal nachgekocht!

 

kochrezept




Gewinnspiele
the-baseballs-werden-10
The Baseballs werden 10!
Wir verlosen 10 Jubiläums-Alben "THE SUN SESSIONS"! Teilnehmen