Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Hülsenfrüchte | 

Marinierte Hähnchenunterkeulen & Bohnenpüree für das Party-Buffet | Geflügel Rezept auf Kochrezepte.de von ilska

 


Marinierte Hähnchenunterkeulen & Bohnenpüree für das Party-Buffet | Geflügel

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: ilska
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
8 Stk.   Hähnchenunterkeulen (je ca. 120 g)
1 Stk.   Ingwer (walnussgross)
2 Stk.   Bio-Limetten
5 EL   Tabascosauce
1 mittlere(s,r)   Zwiebel
2 mittlere(s,r)   Tomaten frisch
1 Zehe(n)   Knoblauch
5 EL   Olivenöl
1 Dose(n)   Bohnen weiß (850 ml)
1 Dose(n)   Kidneybohnen (212 ml)
0,5 Bund   Lauchzwiebeln
1 Prise(n)   Pfeffer schwarz
1 Prise(n)   Edelsüßpaprikapulver

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Die Ingwerwurzel schälen, in feine Würfel schneiden. Eine Bio-Limette auspressen, dann Ingwer, Limettensaft und Tabascosauce verrühren.
    Die Hähnchenunterkeulen waschen, trocken tupfen und mit der Marinade bestreichen.
    Mindestens 6 Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank marinieren.
    Hähnchenunterkeulen aus der Marinade heben, trocken tupfen und mit Salz und Paprikapulver würzen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten knusprig braten.
    Zwiebel schälen, eine Scheibe abschneiden, Rest fein würfeln.
    Die Tomaten waschen und ebenfalls in Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Presse drücken.
    Einen Esslöffel Öl erhitzen, Zwiebel und Tomaten darin etwa 3 Minuten andünsten. Bohnen getrennt voneinander in ein Sieb gießen und abspülen. Weiße Bohnen und 4 EL Olivenöl pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzig abschmecken.
    Die Lauchzwiebeln waschen, putzen, in Ringe schneiden. Mit Zwiebel-, Tomatenwürfeln und Kidney-Bohnen unter das Püree heben. Eine Bio-Limette in Spalten schneiden.
    Das Bohnenpüree mit übriger Zwiebelscheibe garnieren.
    Die knusprigen Hähnchenunterkeulen auf einer hübschen Servierplatte anrichten und mit Limettenspalten garnieren.


Das Leckere an der Hähnchen-Marinade ist das rauchige Aroma durch die Tabascosauce.
In dieser werden geräucherte Chilischoten verarbeitet. Sie ist nicht ganz so scharf wie normale Pfeffersoße.

Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Pro Portion etwa
290 kcal
0g Fett
0g Kohlenhydrate
0g Eiweiß

Marinierte Hähnchenunterkeulen & Bohnenpüree für das Party-Buffet wurde bereits 607 Mal nachgekocht!

 

ilska