Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | 

Schmorbraten | bestes Rezept Rezept auf Kochrezepte.de

 


Schmorbraten | bestes Rezept

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: figo
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
2 EL   Butter
75 g   Speck
400 g   Kartoffeln
1 Blatt   Lorbeerblatt
2 EL   Mehl
400 g   Möhren
2 EL   Öl
1 Bund   Petersilie
1 l   Rinderbrühe
1 kg   Rinderschmorbraten
1 Prise(n)   Salz und Pfeffer
400 g   weiße Rüben
1 große(r)   Zwiebel

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Raffinierte Zubereitung

  • Ofen auf 175° Grad vorheizen. Geräucherten und durchwachsenen Speck ohne die Schwarte grob würfeln, mit Öl in einen feuerfesten Schmortopf geben. Speck bei mittlerer Hitze ausbraten und dann herausnehmen. Fett im Topf lassen. Fleisch rundherum mit Pfeffer einreiben und im Topf bei starker Hitze von allen Seiten anbraten.
    Zwiebel klein würfeln, in den Topf geben und leicht bräunen. Brühe zugießen, mit Lorbeer und Salz würzen. Topf zugededeckt in den Ofen stellen. Fleisch ca. 2 Stunden schmoren.

    Inzwischen Möhren, Karotten und Kartoffeln grob würfeln. Nach 2 Stunden Garzeit das Gemüse zum Rindfleisch geben, eventuell noch etwas Wasser angießen. Zugedeckt ca. 30 Minuten im Ofen weiterschmoren.

    Butter in einem kleinen Topf zerlassen. Mehl einstreuen und unter Rühren goldbraun werden lassen. Vom Herd nehmen.

    Schmortopf aus dem Ofen nehmen. Fleisch und Gemüse auf eine Servierplatte geben, im ausgeschalteten Ofen warm halten.

    Mehlschwitze zum Bratenfond in den Schmortopf geben, Soße kurz durchkochen und abschmecken. Petersilie fein hacken und über den Braten sowie das Gemüse streuen. Sauce dazu servieren.
Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von Chrigel60:

ich nehme an er meinte mit den weissen Rüben eine Beilage die er mitkocht wie die Kartoffeln auch, ich würde aber noch ein wenig Sllerie in die Sauce geben

Geschrieben von unbekannter Gast:

Hallo, ihr koennt doch die weissen Rueben einfach weglassen. Ich verwende diese beim Schmorbraten nie, da sie einen komplett anderen Geschmack haben. Anstatt Mehlschwitze nehme ich Sauerrahm, ist gesuender.

Geschrieben von unbekannter Gast:

dachte immer Moehren und Karotten sind das Gleiche!
flower_girl_2011

Geschrieben von libele:

Bin immer auf suche nach gute Rezept.
Wünsche alle einen schönen Tag.
libele

Geschrieben von truckeruwe:

Tolle Sache ! Ein Rezept mit mehreren Interpretationsmöglichkeiten der Zutat und kein Mitglied angegeben wo man nach fragen kann !

Geschrieben von unbekannter Gast:

lernt lesen es geht um möhren und karotten nix mit rüben

Geschrieben von unbekannter Gast:

Mensch, habt Ihr wenig Phantasie!!! Gemeint sind doch ganz sicher die Steckrüben!

Geschrieben von Schwabe42:

Anscheinend weiss niemand, was weisse Rüben sind. Ich hoffe, es gibt noch jemand, der Aufklärung betreibt

Geschrieben von Trail:

Hätte auch gerne gewußt was weiße Rüben sind. Bitte um Nachricht.
Schönes Wochenende Trail

Geschrieben von lulle:

Hallo,würde auch gern wissen, was es mit den Rüben auf sich hat. Hört sich sonst nicht schlecht an.Werde es sicherlich demnächst mal ausprobieren.

Geschrieben von Boyle10:

Hallo, sind weiße Rüben nicht Teltower Rübchen. Die sind etwas in Vergessenheit geraten!!
Gruß Boyle10

Geschrieben von MonikaClaudi:

Sehr schönes, klassisches Rezept!

Aber was ist mit den "weißen Rüben"? Um was handelt es sich? Weiß das jemand? Wünsche allen einen schönen Tag!

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 120 Minuten
 

Schmorbraten wurde bereits 25465 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
10-adventstuerchen
10. Adventstürchen
Freuen Sie sich auf weihnachtliche Buch-Pakete aus den Verlagen Servus und Ueberreuter Sachbuch! Teilnehmen