Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Gemüse | 

Kürbisravioli | Gemüse Rezept auf Kochrezepte.de von Martin Baudrexel

 


Kürbisravioli | Gemüse

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
2 EL   Butter
0,5 Bund   Salbei
120 g   Parmesan
120 g   Feldsalat
0,5 Stk.   Limette
1 EL   Olivenöl
1 EL   Kürbiskerne, geröstet und gesalzen
5 Stk.   Eier
400 ml   Mehl
1 Prise(n)   Meersalz
1 Stk.   Hokkaido-Kürbis, mittelgroß
1 Prise(n)   Salz
2 Prise(n)   Pfeffer
2 Stk.   Schalotten
1 Zehe(n)   Knoblauch
200 ml   Ginger-Ale
2 Zweig(e)   Rosmarin
2 Prise(n)   Piment
1 Stk.   Anisstern
1 Prise(n)   Muskatnuss
0,5 EL   Ingwer, fein gerieben

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Raffinierte Zubereitung

  • 1. Teig
    Für den Teig das Mehl in eine große Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde machen.

    Die Eier immer am besten in eine separate Schüssel aufbrechen - auf die Art kann man verhindern, Schalen und evtl. sogar Hagelschnüre im Teig suchen zu müssen.

    Die Eier, das Öl und eine Prise Salz dazu geben und alles zu einem Teig formen.
    Wenn der Teig zu hart erscheint, hilft ein bisschen Wasser.

    Teig zehn Minuten kräftig kneten. Der Teig muss, geschmeidig und elastisch sein. Überkneten darf man Teig aber nicht.

    Anschließend den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

    2. Füllung
    Den Kürbis mit einem Brotmesser halbieren, mit einem Löffel die Samen entfernen.
    Die Kürbishälften in Würfel schneiden. In einer großen Schüssel mit einem TL Salz und einem TL Zucker durchmengen. 15 Minuten ziehen lassen.

    In einem Topf die Schalottenwürfel anschwitzen. Den Knoblauch dazu geben, kurz mit anschwitzen. Mit Ginger Ale ablöschen. Rosmarin und Piment dazu geben.

    Den Kürbis im abgedeckten Topf weich kochen. Den Deckel entfernen, unter Rühren solange weiter kochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist.

    Rosmarin und Gewürze entfernen. Mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Ingwer, Pfeffer und evtl. etwas Salz abschmecken.

    Den Teig mit einer Nudelmaschine dünn ausrollen. Stufe für Stufe.

    Jetzt mehrere Bahnen ausrollen. Aus den Bahnen mit einem Teigausstecher Kreise ausstechen.

    Auf jeden Kreis einen knappen Esslöffel der Füllung geben.

    Die Ränder mit dem verquirlten Ei bestreichen, einen zweiten Teigkreis darauf setzen, die Ränder fest zusammen drücken. Mit einer Gabel kann man jetzt noch die Ränder andrücken, das sieht gut aus und macht die Ränder schön dünn.

    3. Zubereitung
    Ravioli in kochendem, gut gesalzenem Wasser kochen für 3-4 Minuten.

    2 EL Butter in einer Pfanne braun werden lassen. Dabei die Salbeiblätter und den Limettenabrieb dazu geben.

    Die Ravioli kurz durch die braune Butter schwenken, pfeffern und mit einer kleinen Prise Salz würzen.

    Auf vorgewärmten Teller anrichten. Den Feldsalat in einer Schüssel mit Olivenöl und Limettensaft vermengen und auf den Ravioli anrichten.

    Mit Parmesanhobel und Kürbiskernen bestreuen. Die Salbeibutter aus der Pfanne auf die Teller verteilen.
Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 120 Minuten
 

Kürbisravioli wurde bereits 3163 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Martin Baudrexel

http://www.martinbaudrexel.de/baudrexel.html

Weitere RezepteZur Homepage



 
>