Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Geflügel | 

Burmesisches Hühnchen in 60 Minuten | Geflügel Rezept auf Kochrezepte.de

 


Burmesisches Hühnchen in 60 Minuten  | Geflügel

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: figo
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 Prise(n)   Chilipulver
2 EL   Ghee
1,5 kg   Huhn
250 ml   Hühnerbrühe
1 EL   Ingwer, gerieben
1 Prise(n)   Ingwerpulver
6 Stk.   Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Prise(n)   Kreuzkümmelpulver
2 TL   Kurkuma
3 Stk.   Lorbeerblätter
2 Stange(n)   Zitronengras
1 Stange(n)   Zimt
1 Stk.   Zitrone(n)
1 Prise(n)   Kardamompulver

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Zwiebeln und Zitronengras fein hacken, vom Zitronengras nur den weißen Teil der Stengel verwenden.

    Huhn mit einem scharfem Messer oder der Geflügelschere in 8 Stücke zerteilen.

    Ghee in einem Topf erhitzen und Zwiebel unter Rühren weich dünsten. Lorbeerblätter, Zitronengras, Chili, Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und die restlichen Gewürze dazugeben. Bei mittlerer Hitze unter Rühren ca. 1 Minute anbraten, bis sie zu duften beginnen.

    Hühnerteile zur Gewürzmischung geben. Hühnerbrühe dazugießen und köcheln lassen. Zugedeckt 45-60 Minuten garen, bis das Huhn gar ist.

    Nach Belieben mit fein geschnittenen Zitronenscheiben garnieren.
Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Interessante Zutatenliste : 1EL geriebener Ingwer, eine Priese Ingwerpulver ... kommt lt Rezept alles gleichzeitig in den Topf....

Geschrieben von unbekannter Gast:

Ghee ist das Reinfett der Butter, also das Butterschmalz, doch wurden ihm Wasser und Eiweißbestandteile entzogen. Dadurch ist Ghee länger haltbar als Butter, zudem kann man es bei sehr hohen Temperaturen einsetzen - wenn Butter schon längst verbrennen würde. Erhältlich in jedem Asia-Shop.

Geschrieben von chica_rubia:

Hallo!
Würde das Rezept auch gerne mal ausprobieren, aber was bitteschön ist "Ghee"? und wo bekommt man das? hab ich leider noch nie gehört.

Geschrieben von sharpsone:

Ein tolles Sommergericht.
Ich würde vielleicht etwas weniger Kurkuma empfehlen (1TL) und mehr Wasser (250ml) dazu geben. Ausserdem könnte man auch den Sud mit einem Sieb abgießen und mit etwas Stärke andicken. In jedem Falle ein Gericht, welches Platz in meiner Rezeptliste gefunden hat.

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Burmesisches Hühnchen in 60 Minuten wurde bereits 7861 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
youll-never-walk-alone
You´ll never walk alone
Wir verlosen einen 200-Euro-Gutschein des Schuhlabels CRICKIT! Teilnehmen