Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Brote und Kanapees | 

Seelen - die Originale aus Oberschwaben | Brote & Kanapees Rezept auf Kochrezepte.de von Jochen Baier

 


Seelen - die Originale aus Oberschwaben | Brote & Kanapees

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: kochrezept
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 -   Für den Vorteig
2 g   frische Hefe
100 ml   lauwarmes Wasser
100 g   Dinkelmehl (Type 630)
1 -   Für den Hauptteig
400 g   Dinkelmehl Typ 630
8 g   Hefe frisch
275 ml   Wasser lauwarm
12 g   Salz
1 Schuss   Öl für die Schüssel
1 -   zum Bestreuen
1 Prise(n)   grobes Salz
1 Prise(n)   Sonnenblumenkerne
1 Prise(n)   Kürbiskerne
1 Prise(n)   Kümmel

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Für den Vorteig („Hefele“) die Hefe zerbröckeln und in einer Schüssel mit
    lauwarmem Wasser auflösen. Das Dinkelmehl zugeben und glatt rühren.
    Zugedeckt 2 Stunden an einem warmen Ort und danach 10 –16 Stunden im
    Kühlschrank (6 °C) reifen lassen.
    Für den Hauptteig das Mehl in eine große Schüssel geben, eine Mulde in
    die Mitte drücken. Die Hefe zerbröckeln, mit einem Teil des lauwarmen
    Wassers verrühren und in die Mulde gießen. Den Vorteig zugeben, das rest-
    liche Wasser und das Salz untermischen und kräftig durchkneten, bis ein
    elastischer weicher Teig entsteht. Mittig umklappen und in eine geölte Schüs-
    sel legen. Mit Frischhaltefolie abgedeckt 10 –12 Stunden zum Reifen in den
    Kühlschrank stellen.
    Den Teig auf die mit Wasser angefeuchtete Arbeitsfläche kippen und flach
    ziehen. Die Hände mit Wasser benetzen, mit der Handkante gleichmäßige
    längliche Teigstreifen abtrennen (à ca. 100 g) und auf Backfolie setzen.
    Klassisch mit Kümmel und Salz oder auch mit Sonnenblumen- und Kürbis-
    kernen bestreuen.
    Backofen auf 250 °C (Unterhitze plus Brotstein; Umluft mit Backblech: 225 °C)
    vorheizen. Auf der unteren Schiene ein leeres Blech, auf der mittleren Schiene
    den Gitterrost mit Brotstein einschieben.
    Die Seelen direkt auf die heiße Steinplatte einschießen. Ohne Brotstein die
    Seelen auf Backfolie mit einem weiteren Backblech auf der mittleren Schiene
    ein schieben. Zum Beschwaden 1 Tasse Wasser auf das untere Backblech
    gießen und die Ofentüre wieder schließen. Nach 3 Minuten kurz öffnen, damit
    die Feuchtigkeit entweichen kann. Die Seelen in ca. 17 Minuten fertig backen.
    VARIANTE
    Seelen lassen sich vielfältig variieren: Kneten Sie auch mal Speckwürfel,
    geriebenen Käse, gehackte Oliven, getrocknete Tomaten, italienische Kräuter
    oder Röstzwiebeln unter den Teig.


Zeitbedarf:
35 Minuten
12 –18 Stunden reifen
12 –14 Stunden ruhen
ca. 20 Minuten backen

Dieses Rezept stammt von Jochen Baier und ist dem Buch "Natürlich gut backen" mit
freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen.

Dieses Rezept stammt von Jochen Baier und ist dem Buch "Natürlich gut backen" mit
freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlag entnommen.

Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 35 Minuten
 

Seelen - die Originale aus Oberschwaben wurde bereits 3439 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Jochen Baier

http://kosmos.de/jochenbaier

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
wellness-in-den-niederlanden
Wellness in den Niederlanden
Wir verlosen 3 Übernachtungen für Zwei inkl. Halbpension und Spa-Behandlung in den Thermen Bussloo! Teilnehmen