Sie befinden sich hier:  Rezepte  | 

Chili-Käse-Nachos | Soße Rezept auf Kochrezepte.de von kochrezept

 


Chili-Käse-Nachos | Soße

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: A-McLaughlin
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 EL   natives Olivenöl extra
1 -   Speisezwiebel
3 große(r)   Knoblauchzehen
0,5 TL   feinkörniges Meersalz, nach Geschmack, plus 1 Prise
1 -   Jalapeño
1 kleine(r)   rote Paprika
1 TL   Chilipulver
1 TL   Kreuzkümmel, gemahlen
1 TL   Oregano, getrocknet
1 TL   Paprikapulver, geräuchert
1 Dose(n)   Tomaten, stückig und mit Saft (400g)
1 EL   Tomatenmark
1 Dose(n)   Linsen, abgetropft und abgespült (400g)  

(alternativ: 270 g Linsen, gekocht)

1 Dose(n)   Kidneybohnen, abgetropft und abgespült (400g)
1,5 TL   Apfelessig
1 Prise(n)   schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
1 Schuss   Sriracha-Chilisoße
500 ml   "Käsesoße für alle Zwecke" (2 Portionen, siehe Rezept)
1 Hand voll   eingelegte Jalapeños, geschnitten und abgetropft, zum Garnieren
1 Packung(en)   Tortilla-Chips, zum Servieren

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • 1
    Zwiebel würfeln, Knoblauch fein reiben. Frische Jalapeño entkernen (optional) und fein schneiden. Paprika würfeln.

    In einer großen Pfanne das Öl bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und eine Prise Salz hinzugeben und 4–5 Minuten kochen, bis die Zwiebel langsam weich wird.
  • 2
    Jalapeño und 150 g der Paprika unterrühren und einige Minuten kochen. Chilipulver, Kreuzkümmel, Oregano und Paprikapulver einrühren und gut miteinander vermischen.
  • 3
    Stückige Tomaten mit Saft hinzugeben und umrühren. Temperatur auf mittlere bis hohe Hitze steigern und köcheln lassen.
  • 4
    Tomatenmark, Linsen und Kidneybohnen unterrühren. Mit einem Kartoffelstampfer ungefähr ein Drittel der Mischung grob stampfen – nicht versuchen, sie richtig glatt zu stampfen, sondern nur bis sie leicht eingedickt ist.
  • 5
    Essig, Salz, schwarzen Pfeffer und Sriracha-Soße unterrühren. 5–10 Minuten bei mittlerer Hitze kochen, wenn gewünscht länger, bis die Mischung die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
  • 6
    In zwei Schüsseln (oder einen gusseisernen Topf oder eine Glasschüssel mit einem Fassungsvermögen von 2,5–3 Litern) eine Lage Chili geben. Darüber eine Schicht Käsesoße geben. Weiterschichten, bis das Chili aufgebraucht ist und Sie so viel Käsesoße hinzugegeben haben, wie Sie möchten (meistens hebe ich 125 ml Soße für eine andere Gelegenheit auf). Den Dip mit der restlichen Paprika, den eingelegten Jalapeños und einer Prise Salz garnieren.
  • 7
    Sofort mit Tortilla-Chips servieren. Reste vollständig auskühlen lassen (sonst wird der Dip durch den Dampf zu wässrig), anschließend in einen Behälter füllen und bis zu 5 Tage im Kühlschrank aufbewahren. In einer Pfanne auf dem Herd die Reste unter Rühren erwärmen, sodass sich das Chili mit der Käsesoße verbindet. Abgekühlte Reste können in einem wiederverschließbaren Gefrierbeutel (die Luft vollständig herausdrücken) oder in einem gefriertauglichen Behälter (diesen bis oben hin befüllen, um Gefrierbrand zu vermeiden) bis zu 1 Monat aufbewahrt werden.


Das Rezept stammt aus dem Kochbuch „Oh She Glows für jeden Tag“ von Angela Liddon, erschienen im Narayana / Unimedica Verlag, Fotos: ®Ashley McLaughlin

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

und wie bitte wird die Käsesoße hergestellt

Geschrieben von unbekannter Gast:

aber trotzdem lecker

Geschrieben von unbekannter Gast:

das ist mir auch zu viel und anstrengend zu lesen

Geschrieben von unbekannter Gast:

Wer alle Zutaten kauft ,-----------wird arm .

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 55 Minuten
 

Chili-Käse-Nachos wurde bereits 568 Mal nachgekocht!

 

kochrezept




Gewinnspiele
mit-alea-zur-wunschfigur
Mit Alea zur Wunschfigur
Wir verlosen das natürlich wirkende Abnehmprodukt 10x im Gesamtwert von 490,00 Euro! Teilnehmen