Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Snacks | 

Aprikosen-Mascarpone-Charlotte | Eier Rezept auf Kochrezepte.de

 


Aprikosen-Mascarpone-Charlotte | Eier

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: kochrezept
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
150 g   Mehl (z.B. von Goldpuder)
1 TL   Backpulver
4 Stk.   Eier
90 g   Zucker
1 Packung(en)   Vanillezucker
220 g   Aprikosen Konfitüre
6 Blatt   weiße Gelatine
2 Dose(n)   Aprikosen (à 425 ml)
500 g   Mascarpone
150 g   Joghurt (3,5 Prozent Fett)
10 EL   Eierlikör
100 g   Schlagsahne
2 EL   gehackte Pistazien

Normale Zubereitung

  • Elektro-Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mehl und Backpulver vermischen. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, 75 g Zucker sowie Vanillezucker einrieseln lassen. Eigelb und Mehl nacheinander unterheben.
    Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und ca. 15-20 Minuten backen (Elektro- und Erdgasbackofen: 200 Grad / Stufe 4, Umluft: 180 Grad).
    Konfitüre erhitzen. Biskuit sofort noch heiß auf ein mit dem restlichen Zucker bestreutes Geschirrhandtuch stürzen und das Backpapier abziehen. Den Boden sofort mit Konfitüre bestreichen, mit Hilfe des Tuches längs aufrollen und abkühlen lassen.
    Biskuitrolle in ca. einen Zentimeter breite Scheiben schneiden, Boden und Rand einer Springform (26 cm Durchmesser) damit auslegen.
    Für die Creme Gelatine nach Packungsanweisung einweichen, Aprikosen abtropfen lassen, 175 ml Saft abmessen, sechs Aprikosen in Spalten schneiden und den Rest würfeln.
    Mascarpone, Joghurt, Eierlikör, Zucker und Saft verrühren. Gelatine auflösen, unter die Masse rühren, Aprikosenwürfel unterheben und in die Form füllen.
    Torte ca. vier Stunden kühl stellen.
    Sahne steif schlagen, in einen Spritzbeutel füllen, Tupfen auf den Tortenrand setzen. Torte mit Aprikosenspalten, gehackten Pistazien und nach Wunsch mit Waffeleiern verzieren.


Ergibt 12 Tortenstücke

Fragen, Anregungen und Lob    
von unbekannter Gast

Eine Charlotte ist eine besonders aufwändig gestaltete leckere torte.

von unbekannter Gast

Was ist denn eine Schalotte?

von roslrot

Also ich finde das Rezept sehr lecker und es ist ja nicht die einzige Charlotte, die man so herstellen muß! - Jede Charlotte braucht Zeit und wenn man die mit Liebe macht, schmeckt sie nachher umso besser! - Zudem muß man diese Torte auch nicht jeden Tag essen (in Bezug auf den "ungesunden" Zucker, bzw das "ungesunde" Mehl), kann auch mit der Ernährung ja wieder ausgleichen! - Sehr schönes Rezept!
@Maria: was nun? Lohnt es sich, oder nicht?!?

Gruß roslrot

von gasi

Bin schon ganz gespannt, wie diese Torte schmeckt. Diese werde ich auf jeden Fall ausprobieren, denn dem Rezept nach düfte die ganz gut werden.
Gruß
Gasi

ich habe das Rezept probiert. Super und nicht schwer.Übrigens beim Originalrezept ist der Eierlikör nicht notwendig
Geht auch gut mit frischen Erdbeeren und klar Erdbeermarmelade. Ich habe Apfelsaft anstelle Aprikosensaft genommen. Und einige Amaretinnikekse in die Mascarponemischung gekrümmelt und auch für die Deko genutzt. Super !

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 40 Minuten
 

Aprikosen-Mascarpone-Charlotte wurde bereits 9556 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
schlemmerpakete-fuer-geniesser
Schlemmerpakete für Genießer
Gewinnen Sie leckeren Käse, Weingläser, einen Dekanter sowie Käsemesser & -brett im Wert von 100€! Teilnehmen
Ähnliche Rezepte