Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Pizza | 

Stielmus-Porree-Mett-Pizza à la Jörg | Pizza Rezept auf Kochrezepte.de von 100663

 


Stielmus-Porree-Mett-Pizza à la Jörg | Pizza

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: 100663
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 Stk.   Pizzateig à la Jörg  

(alternativ: anderen Pizzateig)

1 Stk.   Pizzatomatensoße à la Jörg  

(alternativ: andere Pizzasoße)

500 g   Mett
500 g   Stielmus  

(alternativ: TK Stielmus)

3 Stange(n)   Porree
1 kleine(r)   Gemüsezwiebel
1 Prise(n)   Meersalz aus der Mühle
1 Prise(n)   Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
1 Prise(n)   Muskatnuss
400 g   Mozzarella gerieben
1 Hand voll   Pizzawürzer
1 EL   Olivenöl

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Pizzateig aus meinen Kochbuch. Pizzatomatensoße aus mein Kochbuch.
    Vom Stielmus das Wurzelende abschneiden und von Stiel bis zu Blättern alles klein schneiden und waschen. Muss bei TK dann natürlich nicht gemacht werden. Porree putzen und in Ringe schneiden. Zwiebel abziehen und in Halbringe schneiden.
    Salzwasser zum kochen bringen, Stielmus und Porree darin ca. 3 Min. blanchieren, mit einer Schaumkelle in ein kaltes Wasserbad geben, in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
    Öl in einer Pfanne erhitzen, Mett darin krümelig braten, dann Zwiebel zugeben, glasig dünsten. Mit Pfeffer und ganz wenig Salz würzen.
    Backblech fetten und leicht mehlen. Pizza auf Blechgröße ausrollen und auf das Blech legen. Mit Pizzatomatensoße bestreichen. Nun die Stielmus-Porree-Masse drauf verteilen, dann Mett und Zwiebeln darauf geben. Den Käse darauf verteilen und mit Pizzagewürz bestreuen.
    Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze, Umluftbackofen bei 160 Grad ca. 30 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen, in 4 Stücke teilen und anrichten.
Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Das Gemüse ist vor allem im Rheinland und in Westfalen bekannt. Dort werden die Stiele der jungen Mai- und Herbstrüben meist gehackt und gedünstet zu Fleischgerichten serviert. Üblich ist auch eine Mischung mit Kartoffelpüree oder Stampfkartoffeln. In weiteren traditionellen Zubereitungen wird er zu Eintopf oder roh zu Salat verarbeitet.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Als Rübstiel bezeichnet man die als Gemüse verwendeten Stiele und Blätter von Speiserüben- oder Kohlpflanzen beziehungsweise eine eigenständige, vom Rübsen abstammende Varietät (Brassica rapa var. rapifera subvar. pabularia) mit stark gefiederten Blättern.
Rübstiel hat einen fein-säuerlichen Geschmack und wird am besten frisch nach der Ernte verzehrt, weil die zarten Blätter schnell welken. Das Gemüse ist vor allem im Rheinland und in Westfalen bekannt. Dort werden die Stiele der jungen Mai- un

Geschrieben von unbekannter Gast:

ja, um Gottes Willen; was ist Stielmus??? Noch NIE gehört!!!

Geschrieben von unbekannter Gast:

was ist stielmus ? Besenstiel zu Mus pürriert ?

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 40 Minuten
 

Stielmus-Porree-Mett-Pizza à la Jörg wurde bereits 4181 Mal nachgekocht!

 

100663




Gewinnspiele
bleiben-sie-gesund-mit-der-pflanzenkraft-aus-der-schweiz
Bleiben Sie gesund, mit der Pflanzenkraft aus der Schweiz!
Gewinnen Sie 1 von 5 Produktpaketen von Dr.Dünner Naturmittel im Wert von je 100 Euro! Teilnehmen