Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Pfannengericht | 

Süß-Sauer marinierte Rostbratwürstel | Fleisch Rezept auf Kochrezepte.de von Alfons Schuhbeck

 


Süß-Sauer marinierte Rostbratwürstel | Fleisch

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 große(r)   Zwiebel
1 kleine(r)   Möhre
100 g   Knollensellerie
500 g   Nürnberger Roßbratwürste
1 EL   Puderzucker
1 l   Geflügelbrühe
1 kleine(r)   Lorbeerblatt
3 Stk.   Wacholderbeeren
5 Stk.   Pimentkörner
1 TL   Pfefferkörner, schwarz
4 EL   Rotweinessig
1 EL   Zucker
1 Prise(n)   Cayennepfeffer
1 Prise(n)   Salz
1 Zehe(n)   Knoblauch
1 Stk.   Zitronenschale
1 Scheibe(n)   Ingwer
40 g   Butter
2 EL   Schnittlauchröllchen

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Das Gemüse schälen und in ½ cm große Würfel schneiden. Die Rostbratwürstel in ½ bis 1 cm dicke Scheiben schneiden.

    In einem Topf bei mittlerer Hitze den Puderzucker hell karamellisieren, das Gemüse hinzufügen und darin glasig anschwitzen.

    Mit Brühe auffüllen, das Lorbeerblatt hinzufügen, Wacholder, Piment und schwarzen Pfeffer in ein Gewürzsäckchen binden und ebenfalls einlegen. Am besten eignet sich dafür ein Teeei oder ein Einwegteebeutel, der mit einer Klammer verschlossen wird. Das Gemüse gut 10 Minuten knapp unter dem Siedepunkt ziehen lassen, bis es fast weich ist.

    Mit Essig, Zucker, Cayennepfeffer und noch etwas Salz abschmecken. Die Wurstscheiben mit Knoblauch, Zitronenschale und Ingwer einlegen, darin etwa 3 Minuten ziehen lassen und anschließend das Gewürzsäckchen heraus nehmen.

    Den Sud durch ein Sieb gießen, die Butter hinein mixen, mit Zucker, Salz und Essig gegebenenfalls nachschmecken. Den aufgebutterten Fond zu den Rostbratwürsteln zurück geben, mit Schnittlauch bestreuen und servieren.


Gewürzsäckchen verwendet man dann, wenn viele ganze Gewürze nach dem Garen wieder aus dem Gericht entfernt werden sollen. Am besten eignen sich dafür Einwegteebeutel oder Tee-Eier.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Lässt sich gut als kleine Vorspeise zubereiten und ist immer füe eine Überraschung gut. Schmeckt hervorragend.
Toni Huber, garmisch

Geschrieben von unbekannter Gast:

natürlich zum Gemüse dazu gleichzeitig mit den anderen "trockenen Zutaten". Lecker!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Was heisst hier "Wurstscheiben einlegen ... " 3 Min. in trockene Zutaten und Gewürze. Wie soll das bitte funktionieren?

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 45 Minuten
 

Süß-Sauer marinierte Rostbratwürstel wurde bereits 16009 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Alfons Schuhbeck

http://www.schuhbeck.de/

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
weihnachten-beginnt-jetzt-mit-dem-neuen-weihnachtsalbum-von-tarja
Weihnachten beginnt jetzt: mit dem neuen Weihnachtsalbum von Tarja!
Wir verlosen 10 x das Album „from Spirits and Ghosts”! Teilnehmen
 
>