Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Rezeptkategorien  | 

Salatdressing auf Kochrezepte.de

 

Salatdressing

Das i-Tüpfelchen auf dem Salat

Das i-Tüpfelchen auf dem Salat
Salatdressings bestehen meist aus einer Basis aus Essig und Öl, hinzu können die verschiedensten Zutaten kommen: Von Joghurt, Zitronensaft, Senf oder Meerrettich bis hin zu Apfel- oder Eistückchen ist alles möglich. Als Verfeinerung kommt oft eine Prise Zucker oder etwas Honig zum Dressing, da die Süße den Geschmack des Salates hervorhebt. Der Trend geht zur Zeit in Richtung leichte und fettarme Salatdressings, z. B. mit Joghurt und Kräutern. Trotzdem sollte immer Öl bzw. Fett im Salatdressing enthalten sein, da es erstens ein sehr wichtiger Geschmacksträger ist und zweitens die Aufnahme der Vitamine im Körper erleichtert oder teilweise sogar erst ermöglicht. Auch bei der Verdauung des rohen Gemüses hilft es.
Wichtig: Bei Blattsalaten sollte man das Dressing nicht zu früh zugeben, damit der Salat nicht welk wird. Bei Salaten aus Zutaten mit einer festeren Konsistenz, in die das Dressing einziehen soll, ist allerdings eine gewisse Zeit nötig, damit sich der Geschmack des Dressings entfalten kann. Dies ist z. B. bei Gurken-, Kartoffel- oder Nudelsalaten der Fall.

Kategorien



Gewinnspiele
mit-alea-zur-wunschfigur
Mit Alea zur Wunschfigur
Wir verlosen das natürlich wirkende Abnehmprodukt 10x im Gesamtwert von 490,00 Euro! Teilnehmen
 
>