Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Rezeptkategorien  | 

Innereien auf Kochrezepte.de

 

Innereien

Eine unterschätzte Delikatesse

Eine unterschätzte Delikatesse
Für manche sind sie eine Delikatesse, andere würden sie nicht mal probieren. Innereien sind wirklich Geschmackssache. Obwohl Innereien eigentlich sehr gesund sind: Sie enthalten viele Vitamine und Nährstoffe! Allerdings sollte man Innereien stets sehr frisch verzehren und solche von Tieren bevorzugen, die nach ökologischen Richtlinien gehalten wurden. Sonst besteht die Gefahr, dass die Innereien schadstoffbelastet sind. Zu den Innereien, also den essbaren inneren Organen eines Schlachttieres, zählen z. B. Herz, Lunge oder Niere.
Früher wurden häufiger Innereien gegessen als heute, was daran liegt, dass man jeden Teil des geschlachteten Tieres verwenden wollte. Da sie aber als weniger gesund und nahrhaft angesehen wurden, hat man sie schnell zu einem „Arme-Leute-Essen“ degradiert. Dies wirkt bis in die heutige Zeit nach: Der Pro-Kopf-Verzehr von Innereien lag 2003 bei 600 Gramm jährlich, was eine Verringerung um über 70 Prozent seit dem Jahr 1985 darstellt. Allerdings hat sich in dieser Zeit der Fleischkonsum insgesamt ebenso verringert, wenn auch nur geringfügig. Ein sehr großer Teil der anfallenden Innereien wird heute zu Wurstprodukten verarbeitet.

Kategorien



Gewinnspiele
mit-alea-zur-wunschfigur
Mit Alea zur Wunschfigur
Wir verlosen das natürlich wirkende Abnehmprodukt 10x im Gesamtwert von 490,00 Euro! Teilnehmen
 
>