Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  | 

Die besten Weihnachtsrezepte auf Kochrezepte.de

 

Weihnachtlicher Ganzjahresgenuss mit Äpfeln und Zimt

In der winterlichen Festtagszeit sind es vor allem Äpfel und Zimtstangen, deren Duft die Weihnachtsmärkte und heimischen Küchen erfüllt und die auch im geschmacklichen Zusammenspiel leckere Rezepte offenbaren. Die beliebte Kombination aus fruchtig und süß pflegt eine lange Tradition und ist selbst außerhalb der Weihnachtssaison ein Genuss.

Naschereien für jede Jahreszeit: Kekse

Naschereien für jede Jahreszeit: Kekse  © istock.com/Stepan Popov
© istock.com/Stepan Popov
Bratäpfel, Glühwein und Lebkuchen sind Weihnachtsleckereien, auf welche der Appetit im Sommer nachlässt. Anders verhält es sich mit Keksen, die als süßer Snack und Energielieferant für zwischendurch auch noch an warmen Tagen beliebt sind. Wer nach Plätzchen sucht, die winterliche Wohlgerüche aussenden und dabei auch zu anderen Jahreszeiten passen, findet auf weihnachtskarten-druck.com raffinierte Rezepte und Zubereitungstipps für Weihnachtskekse. Neben einer ausführlichen Beschreibung einzelner Arbeitsschritte finden sich hier auch wertvolle Tipps zum Ausstechen, Verzieren und Ausrollen des Teigs. Das Praktische an den Rezepten: Abgesehen von Spekulatiuskeksen gibt es sämtliche Zutaten wie Zimt ganzjährig – die Äpfel sind aktuell sogar noch besonders knackig und aus regionalem Anbau zu erstehen.

Warum Apfel und Zimt?

Dass das beliebte Obst auch zur Weihnachtszeit in vielen Rezepten verarbeitet wird, reicht traditionell weit in die Vergangenheit zurück und hat seinen Ursprung im christlichen Glauben. Das Rot des Apfels ist auf die weihnachtliche Farbsymbolik in Erinnerung an die Leiden und das Blut Jesu Christi zurückzuführen, die sich auch in der traditionellen Dekoration fortsetzt. Und mit Zimt als fernöstliches Gewürz wurden schon im Mittelalter Pfeffernüsse und Kuchen abgeschmeckt – ein ganz besonderes Luxusgut, das auf weiten Wegen extra zum heiligen Weihnachtsfest importiert wurde.

Die Wandlungskünstler: Kompotte und Tees

Selbst im Sommer ist es möglich, mit Äpfeln und Zimt leckere Rezepte auszuprobieren, die wohltuend und erfrischend fruchtig sind. Ein schmackhaftes Apfel-Zimt-Kompott zum Beispiel kann durch wenige Handgriffe umfunktioniert werden. Ist die winterliche Variante für gewöhnlich für den warmen Verzehr vorgesehen, kann man das Kompott eisgekühlt und mit frischer Minze in einen erfrischenden Sommersnack umwandeln. Das Gleiche gilt für Heißgetränke, die zur warmen Jahreszeit ohnehin empfohlen werden, da der Körper weniger Energie zur Verarbeitung benötigt. Ein anderes Multifunktionstalent in Sachen Ganzjahresgenuss ist ein Apfel-Tee-Punsch mit Maracujasaft und Gewürznelken als fruchtige Alternative zum Smoothie. Ein Tipp: Frischer Ingwer, der mit in den Teefilter gelegt wird, erzeugt eine sommerlich-exotische Note und fördert ein gesundes Herz-Kreislauf-System. Wer im Sommer kalte Getränke bevorzugt, funktioniert das Gebräu einfach in einen Eistee um.

Apfelkuchen: der Klassiker

Apfelkuchen: der Klassiker  © istock.com/JMichl
© istock.com/JMichl
Gemütliche Tee- und Kaffeerunden gehören in vielen Familien das gesamte Jahr über zum festen Wochenendritual. Sind es zur Weihnachtszeit noch schwere Lebkuchen- und Sahnevarianten, eignen sich außerhalb der Wintermonate vor allem Kuchen mit frischem Obst. Beliebt sind unter anderem Backwerke aus Erdbeeren, Himbeeren und Mandarinen, die in erster Linie den Sommertorten zuzuordnen sind. Ein winterlicher Schmaus mit ganzjährigem Daseinsanspruch hingegen ist ein Apfelkuchen mit Zimt, dessen orientalische Süße mit dem zuvor eingelegten Obst gut harmoniert.




Gewinnspiele
kochen-fuer-mehr-wohlbefinden
Kochen für mehr Wohlbefinden
Wir verlosen das Wohlfühlbuch-Set mit je drei Büchern drei Mal! Teilnehmen
 
>