Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  | 

Seite 2 : Die kleine Tee-Kunde auf Kochrezepte.de

 

Tee-Stunde

Tees aus China, Japan und Afrika I

Tees aus China, Japan und Afrika I Bild: Deutscher Teeverband
Bild: Deutscher Teeverband
Yunnan In der chinesischen Provinz Yunnan, nahe der Grenzen zu Indien, Laos, Tibet, Vietnam und Myanmar, wird der Ursprung der wilden Teepflanze vermutet. Geschmack: vollmundig, leicht erdig Tassenfarbe: rot bis bräunlich

Keemun Keemun-Tee gilt unter Tee-Kennern als Krönung der chinesischen Schwarztee-Kunst. Für den besonderen Geschmack sorgt das ätherische Öl Myrcenal, das auch in Lorbeerblättern enthalten ist, aber sonst in keiner anderen Teebaumgattung vorkommt. Außerdem hat Keemun-Tee von Natur aus einen geringeren Anteil an Koffein und Gerbstoffen als andere Schwarztee-Sorten. Geschmack: blumig, fruchtig, süßlich Tassenfarbe: leicht rötlich

Oolong Oolong-Tee ist ein halbfermentierter Tee, und erhält dadurch ein besonderes Aroma, das an reife Pfirsiche erinnert. Geschmack: malzig bis fruchtig-duftig Tassenfarbe: bernsteingelb bis tieforange



Gewinnspiele
8-adventstuerchen
8. Adventstürchen
Überraschung aus der Redaktion: Eine Filterkaffeemaschine im Retro-Style von Moccamaster gewinnen! Teilnehmen
 
>