Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  | 

Seite 1 : Die kleine Tee-Kunde auf Kochrezepte.de

 

Tee-Stunde

Tees aus Indien und Sri Lanka

Tees aus Indien und Sri Lanka Bild: Deutscher Teeverband
Bild: Deutscher Teeverband
Darjeeling Darjeeling-Tee wird üblicherweise nach der jeweiligen Erntezeit unterteilt. Die erste Pflückung im März nennt man First Flush, ab Mitte Mai wird der Second Flush geerntet und zuletzt wird ab Oktober der Herbsttee gepflückt. Geschmack: First Flush: zart, blumig-frisch Second Flush: kräftig-herb bis leicht nussig Herbsttee: vollmundig, leicht Tassenfarbe: First Flush: leicht grünlich bis golden Second Flush: rötlich Herbsttee: gelb-rötlich

Assam Assam-Tee von guter Qualität erkennt man am so genannten Cremen: Wegen des hohen Gehalts an ätherischen Ölen bildet sich nach dem Aufbrühen eine ölige Schicht an der Oberfläche. Assam-Tee bildet die Grundlage für die ostfriesischen Mischungen. Geschmack: herb-würzig, etwas malzig Tassenfarbe: rotbraun

Sikkim Der Distrikt Sikkim liegt nordöstlich von Darjeeling und ist das höchste Anbaugebiet der Erde. Geschmack: herb und blumig Tassenfarbe: gelblich-grün

Ceylon Der Ceylon-Tee aus Sri Lanka wird in drei verschiedenen Regionen angebaut, was sich sowohl auf den Geschmack, als auch auf die Farbe des Tees auswirkt. Geschmack: Ceylon Dimbula: herb, fruchtig, Zitrusaroma Ceylon Nuwara Eliya: fruchtig-herb Ceylon Uva/Uda Pusselawa: frisch, kräftig, herb Tassenfarbe: Ceylon Dimbula: rötlich bis kupfern Ceylon Nuwara Eliya: leicht rötlich Ceylon Uva/Uda Pusselawa: hell und rötlich



Gewinnspiele
mit-jeans-fritz-modisch-durch-den-herbst
Mit JEANS FRITZ modisch durch den Herbst
Wir verlosen vier 100-Euro-Gutscheine für den JEANS FRITZ Onlineshop! Teilnehmen
 
>