Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  | 

Sechs Gründe, warum Sie auf Diäten verzichten sollten auf Kochrezepte.de

 

Sechs Gründe, warum Sie nie wieder Diät halten sollten

Kennen Sie das? Sie haben schon unzählige Diäten ausprobiert, sich über Erfolge gefreut und sind dann doch wieder in alte Muster verfallen? Nach einer Zeit der Entbehrung entwickeln wir in der Regel Gelüste, die uns dazu bringen, die gut gemeinten Vorsätze wieder aufzugeben. Meistens ist das mit einer Gewichtszunahme verbunden, die wiederum mit Frust und dem quälenden Gefühl, versagt zu haben einhergeht.

Schon bald wird dann ein neuer Versuch gestartet, der dann aber wirklich funktionieren soll. Wir sind überzeugt: Dieses Mal schaffe ich das! Wirklich? Oder ist die neue Ernährungsform nur ein weiterer Schritt hinein in einen Teufelskreis voller Verzweiflung, Schuld und Traurigkeit? Wenn Sie das Gefühl haben, mit Ihrer Ernährung einfach nicht glücklich zu werden, dann lesen Sie hier sechs Gründe, warum Sie nie wieder Diät halten sollten.

 © Shutterstock / Everett Collection
© Shutterstock / Everett Collection


1. Diäten verhindern eine liebevolle Freundschaft

Wenn Sie eine Diät machen oder durch eine sogenannte „Ernährungsumstellung“ bestimmte Nahrungsmittel ausschließen, dann ignorieren Sie die Bedürfnisse Ihres Körpers. Vielleicht sind Sie der Meinung, dass Kohlenhydrate dick machen und verzichten meist darauf. Oder Sie meiden Nahrungsmittel mit einem hohen Fettgehalt. Doch tun Sie dies über einen langen Zeitraum, wird Ihr Verlangen nach kohlenhydratreichen oder bestimmten fetthaltigen Lebensmitteln so stark, dass Sie nachgeben und die Verbote brechen. Dann verurteilen Sie sich selbst. Quälen sich mit Schuldgefühlen und bestrafen sich mit erneutem Verzicht.

Aber: Sie selbst tragen gar keine Schuld an dieser vermeintlichen Schwäche! Ihr Körper bringt nur seine ganz natürlichen Bedürfnisse zum Ausdruck, indem er nach den Nährstoffen verlangt, die ihm vorenthalten werden. Oftmals kann sich das auch in Gelüsten nach stark zuckerhaltigen Nahrungsmitteln äußern. Ihre Sehnsucht danach ist in Zeiten des Verzichts und voller Verbote völlig normal!

Unser Körper weiß genau, was er braucht. Unterschätzen Sie dieses intelligente System nicht. Schöpfen Sie wieder Vertrauen! Kämpfen Sie nicht mehr gegen ihn an, sondern schließen Sie Freundschaft. Gehen Sie den Weg mit ihm zusammen.

2. Diäten lassen Sie vergessen, was wirklich wichtig ist!

Viele Ernährungs-Coaches, Fitness- und Diätprojekte sowie Diätprodukte versprechen uns, dass wir mit ihrer Hilfe schlanker und fitter werden. Doch geht es wirklich nur ums Schlankwerden? Ist es nicht viel wichtiger, dass Sie sich rundum wohl in Ihrer Haut fühlen, körperlich, seelisch und geistig? Das erreichen Sie nicht mit einem vermeintlichen Traumkörper, um den Sie verzweifelt kämpfen. Ganzheitliche Zufriedenheit ist nur möglich, wenn Sie Ihre wirklichen körperlichen und seelischen Bedürfnisse erfüllen. Und das hat nichts mit quälerischem Verzicht zu tun, der ausschließlich dem Zweck dienen soll, abzunehmen. Selbstliebe kennt keine strengen Verbote und auch keine Strafen durch noch mehr Verzicht.  

3. Diäten ziehen Ihnen das Geld aus der Tasche

Denken Sie immer daran, dass die Diät- und Ernährungsindustrie sehr viel Geld an unserer Sehnsucht, schlanker zu werden, verdient. Und so absurd es klingen mag, kommt es diesen Konzernen sehr gelegen, dass die Menschheit eben NICHT schlanker wird. Denn wäre die eine perfekte Diätlösung gefunden, würden alle anderen Bankrott gehen. Der Verlust von Milliarden!

Könnte es sein, dass diesen großen Konzernen, nicht Ihr Wohlbefinden am Herzen liegt, sondern Ihr immerwährender Wunsch nach der perfekten Figur? Was macht dieser Gedanke mit Ihnen? Wofür möchten Sie Ihr Geld ausgeben? Für den schlankmachenden Proteinshake? Für den Online-Fitness-Coach, der Ihnen sagt, was richtig und was falsch ist? Oder für die nährstoffreiche Mahlzeit, die Ihr Körper gerade wirklich benötigt?

4. Diäten lügen Sie an und vertuschen die Wahrheit – Ihre eigene!

Wie gefällt Ihnen das: Die Lösung Ihrer Problem liegt in Ihnen selbst und nicht etwa in den seltsamen Regeln der Industrie, die Ihnen weismachen möchte, was gut und was schlecht ist!

Stellen Sie sich vor, dass Ihr Körper ganz genau weiß, was gut für Sie ist.

Wenn Sie nur die Sprache Ihres Körpers lernen müssten, um Ihr Wohlfühlgewicht zu erreichen und wirklich rundum glücklich zu sein – würden Sie es tun? Falls ja, dann versuchen Sie es! Mit sanfter Achtsamkeit und liebevoller Geduld können Sie sich selbst wieder nahe sein und genug Selbstvertrauen entwickeln, um genau zu spüren, was Ihnen gut tut.

5. Diäten verursachen Essstörungen

Jedes Mal, wenn Sie eine neue Diät beginnen, stellen Sie sich auf Verbote ein. Doch alles, was als verboten gilt, wird meist zur großen Verlockung. Der Heißhunger setzt ein und im schlimmsten Fall kommt der Punkt, an dem Sie alle „bösen Nahrungsmittel“ in sich hineinstopfen, die Sie kriegen können. Wenn das oft passiert, steigt die Gefahr eine Essstörung zu entwickeln. So fangen viele Diätgeplagte an, sich regelmäßig zu überessen oder die Nahrungsaufnahme, aus Angst vor einer erneuten Gewichtszunahme, radikal einzuschränken. Nicht selten gehen Erkrankungen wie Bulimie, Anorexie (Magersucht) und Binge Eating Disorder (zwanghaftes Überessen) aus zahlreichen erfolgslosen Diäten hervor.

6. Diäten nehmen Ihnen Lebensqualität und Lebensfreude

Überlegen Sie mal, wie viele kostbare Stunden Sie schon mit den Themen Kalorien, Gewicht, Punktezählen, Fettverbrennung, Selbstbestrafung und Selbstkasteiung verbracht haben? Wie viele schöne Momente haben Sie verpasst? Auf wie viele leckere Gerichte haben Sie verzichtet? Und wie oft haben sie sich selbst beschimpft, statt einfach nur Freude am Leben zu empfinden?

Wie sehr diese Gedankenkreisläufe Sie einschränken, müssen Sie selbst entscheiden. Viele Menschen finden auch einen gewissen Halt in einer Diät. Doch, wenn Sie unter dem Diätenkreislauf leiden, dann hören Sie auf damit, Kalorien zu zählen. Geben Sie einer Zahl auf der Waage nicht die Macht über Ihr Glück. Entscheiden Sie sich jetzt dafür, glücklich zu sein. Falls es Ihnen möglich ist, tun Sie sich etwas Gutes: Schmeißen Sie Ihre Waage raus!

Haben Sie keine Angst vor Kontrollverlust - folgen Sie Ihren eigenen Regeln

Haben Sie keine Angst vor Kontrollverlust - folgen Sie Ihren eigenen Regeln © Shutterstock / Andrejs Pidjass
© Shutterstock / Andrejs Pidjass
Vielleicht denken Sie sich jetzt Folgendes: „Klingt alles verlockend, doch wie stelle ich das an? Wenn ich keine Diät mehr halte und ab sofort alles essen darf, werde ich das gesamte Universum verschlingen und mich in eine Tonne verwandeln.“

Vermutlich geraten Sie beim Gedanken daran, alles essen zu dürfen, in Panik davor, die Kontrolle zu verlieren.

Diese Angst ist berechtigt, gerade dann, wenn Sie sich ein Leben lang den strengen Ernährungsregeln vermeintlicher Experten unterworfen haben. Doch keine Bange. Ab sofort dürfen Sie Ihren eigenen Regeln folgen:

1.    Hören Sie wieder auf Ihr Hungergefühl (Hunger, ist nicht mit Appetit zu verwechseln)

2.    Finden Sie heraus, was Ihr Körper braucht. Worauf haben Sie wirklich Appetit?

3.    Essen Sie das, was sie essen möchten, dann, wenn Sie hungrig sind.

4.    Essen Sie achtsam, mit Genuss und ohne Ablenkung. Kauen Sie und schmecken Sie.

5.    Spüren Sie in sich hinein und hören Sie mit dem Essen auf, wenn Sie satt sind.

Vermutlich denken Sie nun, dass Sie sich auf diese Weise ausschließlich von Schokoladenkuchen und Eis ernähren werden, weil Sie sich das jahrelang verboten haben und die Lust darauf so groß ist.

Doch selbst, wenn Sie immer Schokoladenkuchen essen, wenn Sie hungrig sind, wird ihr Körper irgendwann nach natürlichen Lebensmitteln verlangen, die ihn mit Vitaminen, Kohlenhydraten, Eiweiß und natürlichen Fetten versorgen.

Ihr Körpergewicht wird sich in Ihr ganz persönliches, natürliches Wohlfühlgewicht verwandeln. Auf sanfte Art und ohne Verzicht.

Fakt ist: Wenn Sie sich Lebensmittel nicht mehr verbieten, wenn Sie sie nicht mehr als „schlecht“ oder „ungesund“ bewerten, verschwindet auch das Verlangen danach.

Süßigkeiten und Co. werden dann vielleicht noch kleine Spaßhäppchen sein, die Sie ab und zu genießen möchten. Die Gedanken daran werden jedoch nicht mehr Ihr Leben bestimmen.

Natürlich erfordert diese Methode des achtsamen Essens viel Geduld und Übung. Gehen Sie nachsichtig und liebevoll mit sich um.

Schließen Sie Freundschaft mit Körper, Geist und Seele.

Tun Sie sich gut.

Lesen Sie mehr zum Thema

Falls Sie dieses Thema neugierig gemacht hat und Sie eine liebevolle Ernährung ausprobieren möchten, legen wir Ihnen die folgende Lektüre ans Herz:

Intuitiv abnehmen – Zurück zu natürlichem Essverhalten“ von Elyse Resch und Evelyn Tribole

Essen als Ersatz“ von Geneen Roth.




Gewinnspiele
die-rewe-family-tour-2017
Die REWE Family Tour 2017
Wir verlosen 5x REWE Einkaufsgutscheine im Wert von je 60 Euro! Teilnehmen
 
>