Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  |  Essen nach Saison - Juni  | 

Staudensellerie auf Kochrezepte.de

 

Essen nach Saison - Juni

Staudensellerie

Staudensellerie Snack für zwischendurch: Sellerie© picamaniac/Shutterstock.com
Snack für zwischendurch: Sellerie
© picamaniac/Shutterstock.com
Grüne Power-Stangen

Aufgrund des Namens könnte man fälschlicherweise vermuten, dass der Staudensellerie der obere Teil der Sellerieknolle sei. Staudensellerie ist jedoch ein eigenständiges Gewächs, bei dem tatsächlich nur der oberirdische Teil der Pflanze von Interesse ist. Die äußeren, der bis zu 40 Zentimeter hoch wachsenden Stangen sind meist etwas faserig, zum Herzen der Staude hin werden sie immer zarter.

Staude und auch Knolle haben einen intensiven, sehr charakteristischen Geruch, für den eine Reihe ätherischer Öle verantwortlich sind, die im Sellerie enthalten sind. Diesen Ölen sagt man nicht nur eine stark aphrodisierende Wirkung nach, sie schützen den Körper auch vor Bakterien und Pilzen. Außerdem versorgt Staudensellerie den Organismus mit nahezu allen Vitaminen der B-Gruppe und wirkt dadurch leistungssteigernd auf Nerven und Gehirn.

Einkauf und Lagerung

Die Stangen sollten fest, knackig und leuchtend grün sein, wobei auch vereinzelte braune Fasern nichts ausmachen, da man sie leicht entfernen kann.

Staudensellerie sollte auf jeden Fall feucht und kühl gelagert werden, damit er nicht welk wird. In einer perforierten Plastiktüte oder eingeschlagen in ein feuchtes Tuch kann er eine Woche lang im Kühlschrank gelagert werden. Einfrieren sollte man Stangensellerie allerdings nicht.

 



Gewinnspiele
kingsman-the-golden-circle-ab-21-09-im-kino
KINGSMAN: THE GOLDEN CIRCLE - ab 21.09. im Kino!
Zum Kinostart verlosen wir vier stylische Sonnenbrillen von JOOP! im Wert von je 180 Euro! Teilnehmen
 
>