Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Artikel  | 

Foodtrend: Raindrop Cake Rezept auf Kochrezepte.de

 

Foodtrend Raindrop Cake: Der Kuchen ohne Kalorien

Da wackelt etwas Neues auf den Desserttellern der hippen Leute in New York. Raindrop Cakes sind der letzte Schrei und die Süßspeise in Regentropfenform hat auch noch null Kalorien. Grund genug, um sich das Rezept mal genauer anzuschauen.

 © instagram.com/ngkl96
© instagram.com/ngkl96
Die einen lieben Raindrop Cakes und können gar nicht genug Instagram Fotos von dieser kuriosen Süßspeise posten, die anderen kriegen beim Anblick schon Anflüge von Ekel, der wohl von der deutlichen Ähnlichkeit zu Brustimplantat oder Qualle herrührt. Der Raindrop Cake ist ein tropfenförmiger Kuchen (obwohl er mit den gleichbenannten Verwandten nichts, aber auch wirklich gar nichts, zu tun hat) und wurde von Darren Wong, dem Berater einer Werbeagentur "erfunden". Der Amerikaner mit japanischen Wurzeln hat das gemacht, was er in seinem Job am besten kann und einem „alten Hut“ einen hippen Namen und ein cooles Image verpasst. Raindrop Cakes sind nämlich nichts anderes als der traditionelle japanische Wasserkuchen Mizu Shingen Mochi.

Genau wie dieser werden sie aus Wasser und Agar Agar gemacht (und sind damit vegan) und mit Kinako (einem Sojabohnenmehl, dessen Geschmack an Erdnüsse erinnert) oder Kuromitsu (einem Sirup aus Vollrohrzucker) serviert. Hübsch angerichtet macht der Raindrop Cake optisch einiges her, aber geschmacklich ist er eher unspektakulär. Der geleeartige „Blop“ schmeckt nämlich nur leicht süßlich und bekommt erst durch die Beilagen mehr Pep. Wie sein Namensgeber, der Regentropfen, ist der Raindrop Cake auch nur eine kurzweilige Angelegenheit. Nach 30 bis 60 Minuten bei Raumtemperatur verflüssigt er sich wieder zu einer Wasserpfütze. Wie passend...

Sie wollen das Trend-Dessert ausprobieren? Hier ist das einfache Rezept

Zutaten für 2 mittlere Raindrop Cakes oder Mizu Shingen Mochi
300ml Wasser
1 EL Zucker
1 EL Agar Agar (da muss man ein wenig herumprobieren, da nicht jede Sorte gleich gut andickt)
Kuromitsu oder einfach dunkler Waldhonig
Kinako oder eine andere Beilage nach Geschmack, z.B. Beeren


Das Wasser in einem Topf erwärmen und das Agar Agar und den Zucker dazugeben. Nach Packungsanleitung des Agar Agar kochen. Normalerweise dauert das etwa 2 Minuten.
Wenn sich alles aufgelöst hat, die Flüssigkeit kurz abkühlen lassen und dann zwei kleine Schüsseln oder andere halbkugelförmige Formen (Eiswürfelbehälter) gießen.

Nun den Raindrop Cake ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann anrichten und servieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Hier noch ein paar Inspirationen!





Gewinnspiele
youll-never-walk-alone
You´ll never walk alone
Wir verlosen einen 200-Euro-Gutschein des Schuhlabels CRICKIT! Teilnehmen
 
>