Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Desserts & Süßes | Kuchen & Gebäck | 

Quark-Ölteig | bestes Rezept Rezept auf Kochrezepte.de

 


Quark-Ölteig | bestes Rezept

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
150 g   Quark
6 EL   Öl
1 Stk.   Ei
2 EL   Milch
75 g   Zucker
1 Prise(n)   Salz
1 TL   Zitronenschale  

(alternativ: Vanille)

300 g   Weizenmehl
1 Packung(en)   Backpulver
1 EL   Butter

Normale Zubereitung

  • Quark, falls sehr feucht, in Tuch gut auspressen, oder einige Tage im Tuch abhängen.
    Quark mit Öl, Ei, Milch, Zucker, wenig Salz und etwas abgeriebener Zitronenschale oder Vanillezucker gut verrühren, bis Masse gleichmäßig gebunden ist. Die Hälfte des mit Backpulver gemischten und gesiebten Mehles unterrühren.
    Rest der Mehl-Backpulvermischung rasch unterkneten, bis Teig glatte und gleichmäßige Beschaffenheit hat. Teig je nach Verwendung auswellen bzw. auf gebuttertem Blech ausdrücken, mit zerlassener Butter bestreichen, belegen oder füllen oder nach Belieben formen. Backen auf gefettem Blech bei Mittelhitze von 180-200 Grad Celsius, mit Obstbelag bei 200-220 Grad Celsius. Backdauer für Plattenkuchen 20-30 Minuten, für Kranzkuchen etwa 45 Minuten, je nach Dicke des Kuchens.
    Nach dem Backen Kuchen nur kurz abkühlen lassen, dann vom Blech oder aus Form lösen, auf Kuchengitter erkalten lassen.


Gebäck aus Quarkölteig schmeckt am besten frisch!
Verwendungsmöglichkeiten:
Quark-Ölteig ist rasch, einfach und wenig arbeitsaufwendig in der Herstellung und auch sehr vielseitig zu verwenden, z.B. an Stelle von mittelfestem Hefeteig für Blechkuchen verschiedener Art wie Butter- und Zuckerkuchen, Streuselkuchen, Apfelkuchen, Zwetschgenkuchen, Nusskranz, Apfeltaschen, Schnecken u.a.m. Verwendung auch zu salzigem gefülltem Gebäck, z.B. in Teig gebackenen Würstchen oder Schinkenrollen - dafür Teig ohne Zucker und ohne Vanille oder Zitronenschale herstellen!
Gebäck aus Quarkölteig kann nach dem Backen durch Tiefgefrieren haltbar gemacht werden, mögliche Lagerdauer 4-6 Monate.

Fragen, Anregungen und Lob    
von Elianna

Ich verwende diesen Quark-Ölteig sehr oft anstelle von Hefeteig, auch weil er länger frisch bleibt, allerdings ohne Ei, aber mit Sauermilch 6 EL.
Versuchts mal als süsse Brötchen, evtl. mit Zimt-Zucker-Füllung.
Teig ausrollen mit Öl bestreichen die Zimt-Zucker-Mischung aufstreuen, mehrmals falten kurz noch mal anrollen und Vierecke schneiden und als Brötchen ausbacken.
Oder auch super Apfeltaschen: Ausrollen und Vierecke oder Kreise herstellen, mit Apfelkompott und Rosinen die Mitte belegen,

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 30 Minuten
 

Quark-Ölteig wurde bereits 1936 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Kochrezepte.de

http://www.kochrezepte.de

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
3-adventstuerchen
3. Adventstürchen
Wir verlosen 1 Cafissimo Titanio à 199,99€ plus Kapseln & 1 Cafissimo Coppero à 199,99€ plus Kapseln Teilnehmen
Ähnliche Rezepte
 
>