Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Desserts & Süßes | Kuchen & Gebäck | 

Keine Angst vor Hefeteig - Grundrezept, Schritt für Schritt erklärt | Kuchen und Gebäck Rezept auf Kochrezepte.de von ilska

 


Keine Angst vor Hefeteig - Grundrezept, Schritt für Schritt erklärt | Kuchen und Gebäck

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
500 g   Mehl + etwas zum Bearbeiten
30 g   frische Hefe  

(alternativ: 1 Päckchen Trockenhefe)

125 ml   lauwarme Milch
80 g   Zucker
125 g   Butter
1 Prise(n)   Salz

Normale Zubereitung

  • 1
    1. Vorteig anrühren:
    Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Frische Hefe in etwas lauwarme Milch bröckeln und mit 1 EL Zucker darin unter Rühren auflösen. Die Hefemilch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und diesen Vorteig ca. 15 Minuten zugedeckt bei Zimmertemperatur gehen lassen. Bei Trockenhefe einfach Mehl mit Hefe mischen und die übrigen Teigzutaten zugeben.
  • 2
    2. Restliche Zutaten zugeben:
    Butter, restliche Milch und Zucker sowie Eigelb und Salz zufügen, mit den Knethaken des Mixers oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten.
    Wichtig: Achtet darauf, dass alle verwendeten Zutaten Zimmertemperatur haben: Butter, Eier, Milch und auch die Hefe rechtzeitig aus dem Kühlschrank holen.
  • 3
    3. Teig kneten:
    Der Teig ist fertig, wenn er glatt und seidig aussieht und sich vom Schüsselboden löst.
  • 4
    4. Mit den Händen weiterkneten:
    Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen gut durchkneten.
  • 5
    5. Aufgehen lassen:
    Teig zugedeckt ca. weitere 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen oder an einen warmen Ort stellen, bis sich seine Größe verdoppelt hat.
    Vorsicht: Bei Temperaturen über 40 Grad Celsius sterben die Hefepilze ab, der Teig geht kaputt.
  • 6
    6. Luftblasen auflösen:
    Sobald sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat, noch einmal gründlich mit den Händen durchkneten. Das ist wichtig, weil sich nur so die großen Luftblasen auflösen können und das Gebäck gleichmäßig feinporig wird.
  • 7
    7. Zeit zum Entspannen:
    Kurz nach dem Kneten ist der Teig elastisch wie ein Gummiband. Bevor Ihr ihn ausrollt oder formt, lasst Ihr ihn am besten einige Minuten zugedeckt ruhen, damit er sich entspannt. Sonst "schnurrt" er beim weiteren Verarbeiten immer wieder in die alte Form zurück.
  • 8
    Hefeteig nicht zu dunkel backen, sonst wird er schnell trocken. Die ideale Farbe ist goldgelb.


Bei Hefekuchen mit Früchten das (gewaschene) Obst trocken tupfen, Dosenfrüchte abtropfen lassen, damit der Teig nicht durchweicht. Ihr könnt den ausgerollten Teig auch mit Semmelbröslen bestreuen, bevor Ihr die Früchte drauflegt.

Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 45 Minuten
 

Pro Portion etwa
258 kcal
11g Fett
32g Kohlenhydrate
5g Eiweiß

Keine Angst vor Hefeteig - Grundrezept, Schritt für Schritt erklärt wurde bereits 127 Mal nachgekocht!

 

ilska




Gewinnspiele
5-adventstuerchen
5. Adventstürchen
Wir verlosen vier tolle Weleda-Geschenksets inkl. einer Wärmeflasche von David Fussenegger! Teilnehmen
Ähnliche Rezepte
 
>