Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Desserts & Süßes | Kuchen & Gebäck | 

Kalter Hund | Kuchen und Gebäck Rezept auf Kochrezepte.de von maja2008

 


Kalter Hund | Kuchen und Gebäck

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: maja2008
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für 12 Portion(en)
200 g   Schlagsahne
150 g   Kokosfett
150 g   Halbbitter-Kuvertüre
250 g   Butterkekse
450 g   Vollmilch-Kuvertüre
2 Packung(en)   Vanillezucker

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Einfache Zubereitung

  • Eine Kastenform (25 x 11 cm) mit einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel auslegen.

    Für die Schokoladencreme beide Kuvertüren grob hacken, Kokosfett klein schneiden, alles zusammen mit der Sahne in einem Topf schmelzen und gut verrühren. Zuletzt Vanillezucker unterrühren.
    Die Kastenform mit einer Schicht Butterkekse auslegen, Kekse eventuell zerbrechen. Nun so viel Schokoladencreme auf der Keksschicht verteilen, dass diese bedeckt ist. Abwechselnd Schokoladencreme und Kekse in die Kastenform einschichten (7 bis 8 Schichten). Die Kastenform etwa 5 Stunden in den Kühlschrank stellen (am besten über Nacht), damit die Creme fest wird. Das Gebäck mit einem Messer und mit Hilfe des Gefrierbeutels aus der Form lösen und vorsichtig auf eine Platte stürzen. Gefrierbeutel abziehen und das Gebäck am besten gekühlt und in Scheiben geschnitten servieren.
Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Hallo

Antwort von unbekannter Gast:

Pia Hallo

Geschrieben von unbekannter Gast:

Mein Lieblingskuchen als Kind.Danke für das Rezept :)

Geschrieben von unbekannter Gast:

Sehr einfach und super lecker!!!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Kokosfett ist geschmacksneutral - härtet die Schokocreme aus - was für den kalten Hund das Wichtigste ist. Rum ist ok - wenn keine Kinder mit essen.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Man kann ja baden in was man möchte, aber da Palmin ein seit Jahren bekanntes Fett zum braten ist kann man es selbstverständlich für den Kalten Hund nutzen :-) Ich verwende noch zusätzlich ein wenig Rum-Aroma

Geschrieben von unbekannter Gast:

Das sehe ich eher umgekehrt - was hat Kokosfett in der Badewanne zu suchen?

Geschrieben von unbekannter Gast:

Ich habe mit einem Bekannten Badekugeln aus Palmin also aus Kokosfett gemacht. Ich würde das eher nicht verwenden!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Palmin ist perfekt, dann wird er grandios!

Geschrieben von MissGermanDream:

hallo....habe ihren kommentar erst jetzt gelesen....sie kennen doch bestimmt palmin......damit können sie kalter hund machen

Geschrieben von unbekannter Gast:

Ich habe meinen kalten Hund immer mit Kokosfett gemacht, weil nur Kokosfett so fest bzw. hart wird. Man kann Fette austauschen nach Belieben, aber ich denke, beim kalten Hund geht es nicht ohne härtendes Fett. Kannst ja mal ein Fett Deiner Wahl nehmen, ich kann nur für Kokosfett (Konsistenz) garantieren. LG Maja

Geschrieben von unbekannter Gast:

Durch welches Fett/Oel/Butter kann man Kokosfett ersetzen???
Kann es hier nirgends erhalten.
Waere wirklich toll eine Antwort zu erhalten, um nach ueber 20 Jahren mal wieder "Kalten Hund" zu geniessen... Danke

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 30 Minuten
 

Kalter Hund wurde bereits 15170 Mal nachgekocht!

 

maja2008




Gewinnspiele
mit-oren-lavie-durch-bedroom-crimes
Mit Oren Lavie durch "Bedroom Crimes"
Wir verlosen das neue Album des sympathischen Beau 10 Mal! Teilnehmen