Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Gemüse | 

Rotkohl nach Omi´s Art | Gemüse Rezept auf Kochrezepte.de von Tine1000

 


Rotkohl nach Omi´s Art | Gemüse

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: Tine1000
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
1 große(r)   Dose Rotkohl (400 gr.)
1 kleine(r)   Zwiebel
1 mittlere(s,r)   Apfel
2 Stk.   Lorbeerblatt
2 Stk.   Nelken
0,5 TL   Lebkuchengewürz
0,25 Würfel   klare Brühe
2 Prise(n)   Salz
2 Prise(n)   Pfeffer schwarz
0,5 TL   Zucker
2 EL   Schmalz  

(alternativ: Butterschmalz)


Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Einen großen Topf wählen und die in Würfel geschnittene Zwiebel im Schmalz glasig braten. Den Rotkohl hinzugeben. Den Apfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Übrige Zutaten hinzufügen. Ca. 1,5 Stunden bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wer möchte, kann noch einen Schuß Rotwein dazugeben.
    Der Rotkohl schmeckt am besten, wenn man ihn schon am Tag zuvor zubereitet, über Nacht stehen lässt und dann nur aufwärmt.


Passt gut zu meinem Rinderbraten (Rezept findet ihr auch hier), aber auch zur Ente oder zur Gans oder auch zu ganz gewöhnlichen Bratwürsten und Püree (Pürreerezept findet ihr auch hier).

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Es schmeckt auch ohne Zucker! Hab ich noch nie dran gemacht 2 Äpfel Geben genug süße.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Omi hat bestimmt nicht mit Rotkohl aus der Dose gekocht!

Geschrieben von unbekannter Gast:

??

Geschrieben von unbekannter Gast:

Achtung!!!! Gleich kommt wieder der empörte Aufschrei der Berufstätigen, die für raspeln keine Zeit haben??. Meine Oma war auch voll berufstätig, trotz zwei Kindern und hat es dennoch fertig gebracht, jeden Tag frisch zu kochen....eine andere Generation, ja, ich weiss....heutzutage ist es einfach Bequemlichkeit, das ist meine Meinung...

Geschrieben von unbekannter Gast:

Aber doch nicht aus der Dose

Geschrieben von unbekannter Gast:

Omi hat garantiert keine Dose Rotkraut genommen. Totaler Quatsch !

Geschrieben von unbekannter Gast:

1 1/2 Stunden köcheln lassen, dann kannst du ihn auch frisch ( selber raspeln) machen.. Ist viel besser ,wirst sehen ,,,und dauert auch nicht länger !

Geschrieben von unbekannter Gast:

Rotkohl ist lecker,,,,aber Raspel ihn doch bitte selbst,,,,,,,,dann schmeckt 's noch mal so gut,,,,,,!

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 25 Minuten
 

Rotkohl nach Omi´s Art wurde bereits 8381 Mal nachgekocht!

 

Tine1000




Gewinnspiele
weihnachten-beginnt-jetzt-mit-dem-neuen-weihnachtsalbum-von-tarja
Weihnachten beginnt jetzt: mit dem neuen Weihnachtsalbum von Tarja!
Wir verlosen 10 x das Album „from Spirits and Ghosts”! Teilnehmen