Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Gemüse | 

Pochierte Schnitten vom Heilbutt | Fisch & Meeresfrüchte Rezept auf Kochrezepte.de von ilska

 


Pochierte Schnitten vom Heilbutt | Fisch & Meeresfrüchte

Video zum Rezept hochladen
 
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
600 g   Filet vom Heilbutt mit Haut  

(alternativ: ohne Haut)

500 g   Tiefseegarnelen  

(alternativ: Nordseekrabben in der Schale)

300 g   Möhren frisch
300 g   Kartoffeln (geschält)
200 g   Apfelwürfel
2 Stk.   Lauchzwiebeln frisch
50 g   Preiselbeeren
60 g   Butter
4 EL   Schlagsahne 30 % Fett
1 mittlere(s,r)   Zitrone
1 kleine(r)   Peperonischote (mittelscharf)
1 TL   Tomatenmark-Dose
2 TL   Mehl
1 EL   Brühepulver-gekörnt

Raffinierte Zubereitung

  • 1
    Die sauberen Möhren sowie die geschälten Kartoffeln grob zerteilen.
  • 2
    Die geschälten Äpfel entkernen und in grobe Würfel schneiden. Lauchzwiebeln, Preiselbeeren sowie Peperonischote spülen. Lauchzwiebeln in Röllchen, entkerne Peperoni in feine Streifen schneiden. Die bereits gegarten Garnelen/Krabben pulen und das Fleisch sowie die Schalen zur Seite legen. Die Heilbutt-Schnitten mit 4 EL Zitronensaft säuern.
  • 3
    Möhren-Kartoffelstampf: Möhren- und Kartoffelstücke, die Apfelwürfel sowie die gekörnte Brühe in 500 ml Wasser abgedeckt eben garkochen. Dann abgießen und mit 30 g Butter fein stampfen. Die Röllchen der Lauchzwiebeln in den Stampf einmengen.
  • 4
    Fisch und Soße: 300 ml Wasser, 1 EL Zitronensaft sowie einen 1/4 TL Salz aufkochen und die Heilbutt-Schnitten abgedeckt, bei deutlich reduzierter Hitze eben gar ziehen lassen. Dann vorsichtig mit einem Pfannenheber aus dem Sud nehmen und warm stellen.
  • 5
    Krabbenschalen mit den Preisebeeren, 50 g Apfelwürfel, dem Tomatenmark sowie den Peperonistreifen in den obigen Garsud geben und abgedeckt ca. 6 Minuten köcheln lassen, dann durchsieben und die Sahne in den Sud einrühren.
  • 6
    Die restl. Butter im zweiten Topf schmelzen, das Mehl klumpenfrei einrühren und den Krabbensud mit einem Schneebesen glatt unterziehen. Zum Schluss das Krabbenfleisch in die Soße geben.


Ihr werden platt sein, wie gut ein Heilbutt pochiert schmeckt.
Dazu Krabbensoße und Möhren-Stampf - ein Gedicht!

Insgesamt = 2.341 kcal.

Fragen, Anregungen und Lob    

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Pochierte Schnitten vom Heilbutt wurde bereits 120 Mal nachgekocht!

 

ilska




Gewinnspiele
1-adventstuerchen
1. Adventstürchen
Gewinnen Sie 2 Mal je 6 Flaschen verschiedener Sekt-Spezialitäten und einen DEPOT Gutschein! Teilnehmen
Ähnliche Rezepte
 
>