Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Gemüse | 

Pälzer Zwibbelkuche | Gemüse Rezept auf Kochrezepte.de von Tine1000

 


Pälzer Zwibbelkuche | Gemüse

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: Tine1000
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
400 g   Mehl
30 g   frische Hefe
1 EL   Zucker weiß
250 ml   lauwarmes Wasser
0,5 TL   Salz
2 EL   Pflanzenöl am besten Mazola
4 große(r)   Gemüsezwiebeln
250 ml   Schmand
200 g   Dörrfleisch
1,5 TL   Maggi Gewürzmischung Nr. 2
1 TL   Kümmel
2 mittlere(s,r)   Eier
0,5 TL   Schwarzer Pfefferfrisch gemahlen

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Für den Teig:
    1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe hineinbröckeln und den Zucker drüberstreuen. Etwas von dem Wasser in die Mulde gießen und die Hefe vorsichtig mit etwas Mehl, dem Zucker und dem Wasser verrühren.
    2. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig mindestens 30 min an einem warmen Ort gehen lassen.
    3. Das restliche Wasser hinzufügen, Salz und Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Nochmals zugedeckt 30 min an einem warmen Ort gehen lassen.
    4. Den gegangenen Teig aus der Schüssel nehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche kräftig durchkneten.
    Die angegebene Teigmenge reicht für ein Ofen-Backblech, die Hälfte für eine Spring-, Pie- oder Quicheform (24 oder 26 cm Durchmesser)

    Für die Füllung:
    Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden (ich weiß - dabei tränen die Augen, aber da muss man durch;-)).
    Die Zwiebel in etwas Öl in einem großen Topf weich dünsten, dann ist der Kuchen viel verträglicher. Den Speck in kleine Würfel schneiden und auslassen, aber nicht so braun werden lassen.
    Zu den Zwiebeln in den Topf geben, ruhig zusammen mit dem ausgelassenen Fett, dann schmeckts besser, Fett ist Geschmacksträger.
    Die Eier mit dem Schmand gut verquirrlen und über die Zwiebeln geben, auf kleiner Flamme, unter ständigem Rühren erwärmen. Mit Maggi Würzmischung Nr. 2, Pfeffer und Salz nach Geschmack würzen und auf dem Teig gut verteilen.
    Wer will und wers mag kann noch Kümmel drüberstreuen, wers nicht mag lässt ihn weg. Kümmel ist aber gut für die Verträglichkeit.
    Im vorgeheizten Ofen bei ca. 170 grad ca. 30 min backen. Wenn er goldbraun ist ist er fertig.


Schmeckt super mit neuem Wein, kann aber sein dass man dann alleine schlafen sollte. ;-)

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Was ist Dörrfleisch.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Man muss ja nicht die Maggi Mischung Nr.2 nehmen ,,nur wer will!!! Lasst doch mal eurer Fantasie freien Lauf,,,,,nicht nur meckern,,,,????

Geschrieben von eunuche:

Man kann auch anstatt dem -glutamat schön mit Salz, Pfeffer, Muskat würzen, aufpassen, nicht zu scharf machen, da das Dörrfleisch ja auch schon gut würzt

Anmerkung von Tine1000:
Stimmt so kann man´s auch machen ! Am besten lesen was auf der Gewürzmischung draufsteht und alles reintun und Glutamat weglassen - verträgt eben nicht jeder! Gruß
.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Das Rezept kommt ja auch von Knorr.. - das stimmt nicht - ich mach meinen Ziebelkuchen schon ewig so - da hab ich noch nie ein Rezept gebraucht - außer für den Teig *Tine1000*

Geschrieben von unbekannter Gast:

Gegen Glutamat ab und zu habe ich nichts, nur nicht jeder wohnt in einem Land, wo man diese Fertigmischungen kaufen kann. DAS finde ich schade, denn ohne Angaben, was in den Fertigmixen drin ist, kann man es kaum so nachkochen!

Geschrieben von unbekannter Gast:

Immer diese Glutamatgerichte... Die Gewürzmischung ohne Geschmacksverstärker selber zusammengemischt und frisch zugegebenschmeckt genauso und zerstört nicht die Geschmacksknospen ! ;.-) ansonsten leckeres Gericht !

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 60 Minuten
 

Pälzer Zwibbelkuche wurde bereits 7230 Mal nachgekocht!

 

Tine1000




Gewinnspiele
9-adventstuerchen
9. Adventstürchen
Wir verlosen zwei 200-Euro-Gutscheine für den Online-Shop von GANG! Teilnehmen