Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Geflügel | 

Coq au vin | Geflügel Rezept auf Kochrezepte.de von Alfons Schuhbeck

 


Coq au vin | Geflügel

 
Foto: kochrezept
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
4 Stk.   Hähnchenkeulen
2 Stk.   Zwiebeln
1 kleine(r)   Karotte
120 g   Knollensellerie
4 EL   Öl
1 TL   Puderzucker
1 EL   Tomatenmark
4 cl   Cognac
500 ml   Rotwein, kräftig
600 ml   Geflügelbrühe
1 TL   Pimentkörner
1 TL   Pfefferkörner, schwarz
1 EL   Trockenchampignons
1 Stk.   Lorbeerblatt
1 EL   Speisestärke
1 Zweig(e)   Thymian
2 Scheibe(n)   Knoblauch
1 Stk.   Zitronenschale
30 g   Butter
1 Prise(n)   Salz
1 Prise(n)   Pfeffer aus der Mühle
150 g   Perlzwiebeln
150 g   Champignons  

(alternativ: Egerlinge)

6 Scheibe(n)   Speck, dünn

Raffinierte Zubereitung

  • Die Hähnchenkeulen enthäuten, am Gelenk halbieren, waschen und trocken tupfen und das überstehende Knochenende von der Unterkeule weg hacken. Das Gemüse schälen und zerkleinern. Die Hähnchenteile in einem Topf bei mittlerer Hitze in 1 bis 2 EL Öl rundherum anbraten und heraus nehmen. Den Puderzucker hinein stäuben, hell karamellisieren, das Gemüse darin anschwitzen, das Tomatenmark hinzufügen und etwas mit schwitzen lassen. Mit Cognac ablöschen, den Rotwein hinzufügen und auf ein Drittel einköcheln lassen. Die angebratenen Hühnchenteile darauf legen, mit 550 ml Brühe auffüllen, einen Deckel so auflegen, dass noch ein Spalt frei bleibt und knapp unter dem Siedepunkt in etwa 35 Minuten darin durch schmoren.

    Pimentkörner, Pfefferkörner und Trockenchampignons in einen Einwegteebeutel füllen, verschließen und mit dem Lorbeerblatt nach 15 Minuten hinzufügen.

    Die Hähnchenteile heraus nehmen, die Sauce durch ein Sieb gießen, die Gewürze dabei entfernen. Die Sauce um etwa 1/3 einköcheln lassen, die Speisestärke mit ein wenig kaltem Wasser glatt rühren, in die leicht kochende Sauce rühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Thymian, Knoblauch und Zitronenschale einige Minuten darin ziehen lassen, entfernen und 2 EL Butter hinein mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Hähnchenkeulen darin erwärmen.

    Die Perlzwiebeln schälen, in einem kleinen Töpfchen bei milder Hitze in Butter glasig anschwitzen, die übrige Brühe hinzufügen und mit Deckel in etwa 10 Minuten weich dünsten lassen. Die Flüssigkeit sollte weitgehend verdampft sein.

    Die Champignons putzen, nur wenn nötig waschen und halbieren. In einer großen Pfanne bei mittlerer Hitze in 1/2 EL Öl 1 Minute anbraten und mit den Perlzwiebeln zum geschmorten Hähnchen geben.

    Für die Garnitur den Speck in 1 cm breite Streifen schneiden, in 1 EL Öl kross anbraten, auf einem Sieb abgießen und das Schmorgericht damit bestreuen.
Fragen, Anregungen und Lob    
von unbekannter Gast

Kinder vergesst die zeit. schon mal was von "Slowakei food" gehört? gut Ding will Weile haben.

von unbekannter Gast

Hört sich echt leger an, werde ich an Weihnachten machen.

ich nehme immer ein ganzes Poulet und lasse die Haut am Fleisch, das gibt beim anbraten einen guten Geschmack, Kochzeit ist ca gut eine Std.

Hallo,
ich habe das Gericht gestern gekocht. Allerdings habe ich ein ganzes frisches Hähnchen zerlegt. Ich mag einfach lieber ein Bruststück.
Also ich kann mich nur meinen Vorkommentatoren anschließen, ich bin wirklich routiniert, aber ich habe wirklich deutlich länger gebraucht.
Aber das Ergebnis lohnt allemal.
Wichtig, die Zitonenschale !!!!!!!!!!!!

Gruß
Billie

Hallo Meister und Fredi,
Stimmt, die Zubereitungszeit reicht nicht. Eine gute halbe Stunde muss man locker dazurechnen. Aber dann hat man ein wirklich ein gutes Gericht und meine Familie war hoch begeistert. Werde ich sicher mal wieder kochen! Gruß

von Fredi

Hallo lieber Meister,
das Rezept habe ich in dieser Woche zubereitet und ich fand es sehr gut.Selbst meine kritische Frau war begeistert. Schwachpunkt ist die Zubereitungszeit! Ich benötigte 1 Stunde mehr. ( Dabei bin ich kein langsamer Arbeiter)

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 45 Minuten
 

Coq au vin wurde bereits 51492 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Alfons Schuhbeck

http://www.schuhbeck.de/

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
taegliche-begleiter-die-taschen-von-zwei
Tägliche Begleiter - Die Taschen von ZWEI
Gewinnen Sie eine von drei Echtledertaschen im Wert von 199,90 €! Teilnehmen
Ähnliche Rezepte