Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Fleisch | 

Ungarisches Gulasch | Fleisch Rezept auf Kochrezepte.de von Davida

 


Ungarisches Gulasch | Fleisch

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: Davida
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
800 g   Rindfleisch
400 g   Zwiebeln
80 g   Schweineschmalz
2 EL   Paprika edelsüß
2 Prise(n)   Salz
300 ml   Wasser,heiß
2 mittlere(s,r)   Tomaten
2 große(r)   Paprikaschoten,grün

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Einfache Zubereitung

  • Rindfleisch in Würfel schneiden.Zwiebeln würfeln.Schmalz in einem Topf erhitzen und Zwiebeln in 5 Min.hellgelb anrösten.Fleisch zugeben und 10 Min.rundherum anbraten.Paprikapulver untermischen und salzen.
    Durchrühren und mit heißem Wasser angießen.Alles bei schwacher Hitze im geschlossenem Topf 75 Min.schmoren lassen.Nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben.
    Tomaten häuten und würfeln.Paprikaschoten in feine Streifen schneiden.Das Gemüse zum Gulasch geben und weitere 25 Min.schmoren lassen.


Dazu schmecken Semmelknödel oder Nudeln.

Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Gibt es eine Alternative für das Schweine Schmalz ? Für die, die kein Schwein verzehren ...!?!?

Antwort von unbekannter Gast:

ja, Butterschmalz...ist auch hoch erhitzbar und gibt noch einen feinen Geschmack...

Geschrieben von unbekannter Gast:

Etwas teuer, der Spass...aber dafür die Sicherheit, ein butterzartes Gulasch füttern zu können, hab mich schon oft beim Herstellen von Gulasch über das zähe, einfach nicht weich werdende Rindfleisch geärgert ( nehme es meist von der Hüfte)...inzwischen mache ich nur noch Gulasch vom Schwein, nach ungarischer Art und das schmeckt jedes Mal vorzüglich...

Geschrieben von unbekannter Gast:

Echt lecker! War mein erster Gulaschversuch, da ich im Gegensatz zur Familie nicht unbedingt ein Fan davon bin. Vielleicht ein wenig zu edel habe ich Filet genommen und relativ klein (max. 2cm) geschnitten. Zum Kochen habe ich einen großen flachen Edelstahlbräter eingesetzt, wodurch der Sud durch das stärkere Reduzieren ein wenig "dichter" wird. Ich denke 80g Schweineschmalz ist ein wenig üppig, 50-60g sollten ausreichend sein. anstatt grüner habe ich rote Paprika genommen, und diese vorher separat angebraten, mit der Tomate (400g Flaschentomate, stückig) "abgelöscht" und dann dem Fleisch beigefügt. Zu Spätzle gab es keine Alternative.

Antwort von unbekannter Gast:

Schade um das gute Rinderfilet !

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 130 Minuten
 

Ungarisches Gulasch wurde bereits 6183 Mal nachgekocht!

 

Davida




Gewinnspiele
the-baseballs-werden-10
The Baseballs werden 10!
Wir verlosen 10 Jubiläums-Alben "THE SUN SESSIONS"! Teilnehmen