Sie befinden sich hier:  Rezepte  | Hauptspeisen | Fleisch | 

Gulaschsuppe | Fleisch Rezept auf Kochrezepte.de von Alfons Schuhbeck

 


Gulaschsuppe | Fleisch

Video zum Rezept hochladen
 
Foto: allola
Jetzt nachkochen und Bild hochladen

Zutaten für Portion(en) 
700 g   Rindfleisch
400 g   Zwiebeln
2 EL   Öl
1 EL   Tomatenmark
750 ml   Geflügelbrühe
0,5 Stk.   Paprikaschote, gelb
0,5 Stk.   Paprikaschote, rot
0,5 Stk.   Zucchini
400 g   Kartoffeln
1 EL   Paprikapulver, edelsüß
1 TL   Cayennepfeffer
1 Prise(n)   Salz
2 Blatt   Lorbeer
1 Scheibe(n)   Zitronenschale
2 Scheibe(n)   Knoblauchzehen
0,5 TL   Kümmel, ganz
0,5 TL   Majoran
2 EL   Petersilie, glatt

Lassen Sie sich die Rezeptzutaten von Ihrem REWE Supermarkt liefern.


Normale Zubereitung

  • Suppe:

    Rindfleisch von groben Sehnen befreien und in 1 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in kleine Würfel schneiden. Fleischwürfel in einem großen, breiten Topf bei mittlerer Hitze im Öl von allen Seiten gut anbraten. Tomatenmark dazugeben, kurz anrösten, die Zwiebelwürfel unterrühren, einige Minuten mit dünsten und mit Brühe aufgießen. Die Suppe bei milder Hitze eine gute Stunde sanft köcheln lassen bis das Fleisch weich ist.

    In der Zwischenzeit rote und gelbe Paprika entkernen, waschen und in 0,5-1 cm kleine Würfel schneiden. Zucchini waschen und in gleichgroße Würfel schneiden. Kartoffeln waschen, schälen und 1 cm kleine Würfel schneiden.

    20 Minuten vor Garzeitende, Paprika-, Zucchini und Kartoffelwürfel mit in die Suppe geben, mit Paprikapulver, Cayenne und etwas Salz würzen und Lorbeerblätter einlegen.

    Gulaschgewürz:

    Zitroneschale klein schneiden und zusammen mit den Knoblauchscheiben und Kümmel klein hacken. Majoran und Salz dazugeben und mit Hilfe eines großen Messerrückens zu einer feinen Paste zerdrücken.

    Die Gulaschsuppe zum Schluss mit der Gewürzpaste würzen, 5 Minuten ziehen lassen, Lorbeerblätter entfernen, nochmals mit Salz abschmecken, mit Petersilie bestreuen und sofort servieren.
Fragen, Anregungen und Lob    
Geschrieben von unbekannter Gast:

Sehr einfach zum nachkochen, kann man weiter empfehlen. Schmeckt auch sehr ??.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Eine Artgerechte schöne Deutsche Suppe. Herrlich.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Lieber Herr Schuhbeck, ich bin auch der Suche nach ihrem Meisterrezept für das Gericht, welches ich im goldenen M genießen durfte. Mit den hier aufgelisteten Rezepten kann ich leider nicht viel anfangen *traurig guck*.
Meisterhafte Burger erster Klasse - wie es sich für einen Sternekoch gehört.
Davon wollen wir mehr, Herr Schuhbeck!

Antwort von unbekannter Gast:

Leggar

Geschrieben von unbekannter Gast:

Das Beste zum Schluss......die Würzpaste ist der Hammer ! Vielen Dank für das super-leckere Rezept !

Geschrieben von unbekannter Gast:

Die Suppe ist ausgezeichnet.
Werde sie nächsten Silvester bestimmt auch servieren.

Für die ewigen Nörgler:
In eine Gulaschsuppe kommt kein Rotwein!!!!

Antwort von unbekannter Gast:

Warum nicht!?..

Geschrieben von unbekannter Gast:

Suppe ist der Hammer, hat prima geschmeckt.

Geschrieben von unbekannter Gast:

Gruß Theodora - hat sehr gut geschmekt.
Alle Ihre Rezepty sind prima.

Geschrieben von Schorsch64:

@AIRRIDE :
Musst ja nicht gleich den ganzen Teelöffel Cayennepfeffer hineingeben sondern ganz nach Geschmack würzen.
Massangaben sind immer schwierig,einfach nachGefühl abschmecken,das klappt schon !

Geschrieben von unbekannter Gast:

Suppa byla bardzo pyszna,
viellen Dank für das Rezept.

Geschrieben von unbekannter Gast:

hallo die ist super gut hat der ganzen fam geschmeckt

Geschrieben von unbekannter Gast:

einfaches, tolles Rezept! Ausprobieren lohnt sich...

Geschrieben von stefansmama:

Die Suppe ist superlecker! Danke für das tolle Rezept.
Gruß Hanni

Geschrieben von sonni82:

Die Suppe gabs bei uns auf der Silvesterparty und alle waren begeistert.Super lecker.Danke für diese gute Rezept

Geschrieben von drastica:

Sehr lecker. Ich habe die Kartoffeln weggelassen, stattdessen zwei ganze Paprikaschoten und eine ganze Zucchini verwendet. Ich denke mal, ein Schuss Rotwein wäre auch nicht schlecht.

Geschrieben von Engelinge:


Lohnt sich wirklich nachzukochen. War einfach fantastisch!

Geschrieben von schmidtner:

Beim Lesen des Rezeptes hat mir der Rotwein gefehlt. Aber ich werde das Rezept auf jeden Fall ausprobieren...!

Geschrieben von cefalu1:

Klingt gut, werde ich auf diese Weise mal probieren

Geschrieben von MagdiUng:

Werde auch ich als Ungarin testen ! Gruß

Bewerten

 
 
 
 
 

 Zubereitung in 45 Minuten
 

Gulaschsuppe wurde bereits 154773 Mal nachgekocht!

 

Ein Rezept von Alfons Schuhbeck

http://www.schuhbeck.de/

Weitere RezepteZur Homepage



Gewinnspiele
musik-trifft-roman
"Musik trifft Roman“
Erleben Sie Batomae & Das Mädchen aus der ersten Reihe hautnah: Wir verlosen 1 x 2 Karten pro Stadt! Teilnehmen