Sie befinden sich hier:  Magazin  |  Lexikon  | 

Johannisbeeren auf Kochrezepte.de

 

Die Johannisbeere im großen Lebensmittellexikon

 Johannisbeeren
Johannisbeeren
Die Johannisbeere (Ribes) ist die einzige Gattung aus der Familie der Stachelbeergewächse. Es gibt verschiedene Arten (darunter auch die Stachelbeere): die Rote Johannisbeere (Ribes rubrum), von der es auch eine weiße Kulturform mit gelblichen Beeren gibt, und die Schwarze Johannisbeere (Ribes nigrum), die auch Aal- oder Ahlbeere genannt wird. Johannisbeeren wachsen in Trauben.

Herkunft

Die Rote Johannisbeere wird seit Ende des 15. Jahrhunderts angebaut, die Schwarze Johannisbeere seit dem 16. Jahrhundert. Ihren Namen erhielt die Johannisbeere von dem Johannistag, weil sie meist um den 24. Juni herum reif ist.

Aroma

Das Aroma der Roten Johannisbeere ist säuerlich herb. Die Schwarze Johannisbeere schmeckt eher bitter bis säuerlich.

Verwendung

Weil Schwarze Johannisbeeren einen so bitteren Geschmack haben, werden sie hauptsächlich zu Saft verarbeitet und nicht roh gegessen. Die Rote Johannisbeere dagegen lässt sich roh essen, wird aber auch zu Saft, Fruchtwein und Gelee verarbeitet.

Gut für

Johannisbeeren haben einen hohen Gesundheitswert. Sie sind reich an Vitamin C und den Mineralstoffen Kalium, Eisen und Mangan. Damit fördern sie eine reibungslose Nerventätigkeit, die Neubildung der roten Blutkörperchen und einiger Enzyme. Die Schwarze Johannisbeere hat noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe: Sie ist mit viermal soviel Vitamin C wie Ihre "Schwester" eine wahre Vitamin-C-Bombe (100 g enthalten bis zu 189 mg Vitamin C). Sowohl die Schwarze als auch die Rote Johannisbeere stärken somit den Körper im Kampf gegen freie Radikale, halten Haut und Zahnfleisch gesund und regeln die Sauerstoffzufuhr der Zellen.

Geheim-Tipp

Aus Schwarzen Johannisbeeren wird Cassissirup und Cassislikör hergestellt. Damit verfeinern Sie Ihre Nachspeise auf einfache Weise. Johannisbeeren beruhigen die Nerven und sind Herpes-Killer: Träufeln Sie sich einfach den Saft auf die Lippe!

Die Johannisbeer-Saison

Wann haben Äpfel Saison? Wann werden sie geerntet und sind im Handel erhältlich? Gibt es heimischen Anbau von Johannisbeeren oder wachsen sie wild? Die Antworten finden Sie in unserem Saisonkalender.

Weitere Obstsorten





Gewinnspiele
bleiben-sie-gesund-mit-der-pflanzenkraft-aus-der-schweiz
Bleiben Sie gesund, mit der Pflanzenkraft aus der Schweiz!
Gewinnen Sie 1 von 5 Produktpaketen von Dr.Dünner Naturmittel im Wert von je 100 Euro! Teilnehmen
 
>